Back to School 2017: Apple startet heute sein Rabattprogramm

Back to School (Bild: Apple)

Apple veranstaltet jedes Jahr unter dem Namen Back to School eine Rabattaktion. Über diese Aktion verkauft das Unternehmen diverse Geräte, die sich für Studenten, Lehrer und Dozenten besonders eignen. Allerdings gibt es Einschränkungen, wer für den Rabatt berechtigt ist.

Rabatt gibt es beim diesjährigen Back-to-School-Programm auf das iPad Pro. Außerdem sind das MacBook, das MacBook Air, das MacBook Pro, der iMac und der Mac Pro rabattiert. Mit eingeschlossen sind hierbei auch Eigenkonfigurationen des Käufers, nicht nur die vorgegebenen Varianten. Beim iPad Pro kann man sich bis 149,95 Euro sparen. Beim den MacBooks und den iMacs sind es je nach Modell bis zu 299,95 Euro. Außerdem gibt es beim Kauf eines iPad Pro oder eines Mac, der Teil des Back-to-School-Programms ist, einen kostenlosen kabellosen Beats-Kopfhörer. Zur Auswahl stehen hierbei der Powerbeats 3 Wireless und der Beats Solo 3 Wireless On Ear – jeweils in verschiedenen Farben. Welchen Kopfhörer man erhalten kann, hängt vom ausgewählten Produkt ab und beeinflusst auch die Höhe des Rabatts.

Back to School 2017 kann nicht von Jedermann genutzt werden

Teilnahmeberechtigt an Apples Back-to-School-Rabattaktion sind Mitarbeiter von öffentlichen und privaten deutschen Bildungseinrichtungen, Studenten, die eine öffentliche oder private deutsche Hochschule besuchen oder an ihr eingeschrieben sind, sowie deren Eltern. Gekauft werden können Produkte mit diesem Aktionsrabatt aber nur direkt im Apple Store oder im Online Store Bildung von Apple unter Vorlage eines entsprechenden Belegs, dass man an einer deutschen Hochschule eingeschrieben ist oder angestellt ist.

Apples Rabattaktion Back to School 2017 startet in Deutschland am heutigen 8. August und wird bis inklusive 2. Oktober 2017 andauern. In anderen Ländern gelten andere Termine.

Tags :Quellen:Apple

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising