Neue Hellboy-Verfilmung: Milla Jovovich wird böse

Resident Evil

Regisseur Neil Marshall fand für sein Hellboy-Reboot eine Blood Queen: Milla Jovovich. Der Resident Evil-Star wechselt nach 15 Jahren die Seiten und begibt sich auf die dunkle Seite der Macht.

Ganz offiziell ist es noch nicht, aber Milla Jovovich soll zumindest bereits in den finalen Verhandlungen für die Rolle stehen, berichtete das Magazin Deadline. Wenn alles glatt läuft, dann wird der Action-Star die mächtige Zauberin in Hellboy: Rise of the Blood Queen verkörpern und somit eine Titelrolle in der Comicverfilmung übernehmen. 

In der Resident Evil-Reihe kämpfte Jovovich als Alice stets für die Erhaltung der Menschheit. In der nächsten Hellboy-Verfilmung wird sie nun den Untergang der Welt herbeiführen. Zum bestätigten Cast gehört bereits David Harbour (bekannt aus der Netflix-Serie Stranger Things), der die Rolle des dämonischen Helden mit der rotgefärbten Haut übernimmt. 2004 spielte Ron Perlman den Höllenjungen in Guillermo del Toros Version des Comics. 

Ian McShane, der sich momentan in der Amazon-Serie American Gods als Mr. Wednesday rumtreibt, übernahm die Rolle von Hellboys Ziehvater Professor Trevor „Broom” Bruttenholm. Ein Filmstart für  Rise of the Blood Queen wurde noch nicht bekanntgegeben.

Wer sein Gedächtnis auffrischen möchte – hier seht ihr den Trailer zu Hellboy aus dem Jahr 2004:

Tags :Quellen:DeadlineBildquelle :© 2016 Constantin Film Verleih GmbH

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising