ed interaction: Diese App verspricht interaktives Fernsehen

Composite image of close-up of businesswoman using mobile phone

Wie wäre es, wenn Fernsehzuschauer künftig die Möglichkeit bekommen, direkt auf das angebotene TV Programm zu reagieren? Mit einem einfachen Tastendruck auf der Fernbedienung Produkte kaufen, an Gewinnspielen teilnehmen oder ein VR Stream im Handy starten. Genau das will das Augsburger Start-Up ed interaction ermöglichen. Wir fassen die ersten Details zusammen.

Was ed interaction hier im TV etablieren möchte, ist ambitioniert und könnte den TV-Markt um eine spannende Komponente erweitern. Schließlich will das Augsburger Start-up genau das anbieten, wovon Fernsehmacher schon seit gefühlten Dekaden träumen: Ein interaktives Fernseherlebniss mit einem direkten und unmittelbaren Antwortkanal. Möglich wird dies über den bereits von vielen Sendern genutzten HbbTV-Standard, also die Verbindung von TV und Internet.

Laut eigenen Angaben ist über die ed interaction Plattform das Erstellen solcher Kampagnen, auf die der Zuschauer direkt mit der Fernbedienung antworten kann, einfach und kostenlos möglich. Der dort erstellte Inhalt kann dann an die Sender zur Ausstrahlung übergeben werden. Ob als Ergänzung des eigenen Spots oder beim Kanalwechsel wird der Zuschauer nun vergleichbar mit einem Werbebanner im Internet aufgefordert, den roten Knopf auf der Fernbedienung zu drücken. Insgesamt können laut einer Studie von Seven One aus dem Mai 2017 über 10 Millionen deutsche Fernsehgeräte angesprochen werden.

UseCases_Newsletter

Einmal registriert auf allen Sendern nutzbar

Drückt ein Zuschauer nun das erste Mal den roten Knopf der Fernbedienung, bekommt er die Möglichkeit, sich auf der ed Plattform für diese und alle weiteren interaktiven TV Kampagnen unterschiedlichster Anbieter und Sendergruppen zur registrieren. Über einen im TV angezeigten QR-Code wird direkt zur einmaligen und kostenfreien Registrierung aufgefordert. Zusätzlich kann die dazugehörige edApp für das Smartphone runtergeladen werden.

ed interaction wird Anfang Oktober das erste Mal mit einer Kampagne in 10 Regionen Deutschlands an den Start gehen. Die App selbst soll im September gelauncht werden. Was ed interaction hier mit dem Fernsehen vor hat, klingt höchst ambitioniert und sehr vielversprechend. Wir bleiben am Ball und informieren euch, wenn es neues von ed interaction zu berichten gibt.

Was meint Ihr: Würdet Ihr euch für solch eine Applikation anmelden?

 

Tags :Bildquelle :ed interaction
  1. System könnte aber über Handy- Kenn- Parameter, die Nutzer identifizieren, und seine Sehgewohnheiten ausspionieren…
    Und daraus lassen sich sehr gut Persönlichkeitsprofile ableiten, die gegen den Nutzer missbraucht werden (könnten)
    Nein Danke!

  2. Hallo Sell,
    Du sprichst ein sehr wichtiges Thema an, welches uns sehr am Herzen liegt. Datenschutz!
    ed interaction versteht sich als Datentreuhänder der registrierten Nutzer.
    Der Nutzer wird die Möglichkeit haben, alle Daten die erhoben werden zu sehen und alle Datentransaktionen, die er willentlich initiiert, nachzuverfolgen. ( ähnlich. Kontoauszug)
    ed interaction will nicht, wird nicht und kann nicht die Sehgewohnheiten ausspionieren da unsere Plattform nur Interaktionen wahrnimmt, die von dem Nutzer willentlich ausgelöst werden. Wir können nicht den TV Stream nachverfolgen, wie ein IPTV oder Webvideo stream.

    Wir sind uns sicher, dass unser Konzept auch Datenschutz und Privacy Fans ( ich bin einer davon) überzeugen wird.

    Bleib bitte an uns dran, und freu dich auf weitere News. Direktes und ehrliches Feedback ist uns sehr wichtig!

    Vielen Dank für dein Kommentar und viele Grüße
    Eldo Devole
    CEO
    ed interaction GmbH

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising