Freie Fahrt: Amazon darf Supermarkt-Kette Whole Food übernehmen

Amazon Japan

Amazon hat von der US-Handelskommission grünes Licht bekommen für die Übernahme des Supermarkt-Kette Whole Foods. Nun hat der E-Commercer freie Fahrt, sein Geschäft auf den stationären Lebensmittelhandel auszubauen.

Laut Medienberichten hat die Federal Trade Commission (FTC) die geplante Übernahme genehmigt. Man sehe keine Anhaltspunkte dafür, dass sich der Aufkauf negativ auf die Konkurrenzsituation auswirken würde, heißt es seitens der  Behörde. Laut CNBC würde Amazon/Whole Food mit dem geplanten Deal nur 1,4 Prozent des Lebensmittelmarktes kontrollieren. Der Online-Versandhändler wird Whole Food für 13,7 Milliarden US-Dollar übernehmen. Das ist der größte Zukauf in der Geschichte des Unternehmens.

Mit der Übernahme macht Amazon einen weiteren wichtigen Schritt hin zur Expansion des Online-Versandhändlers ins Lebensmittelgeschäft. Der auf Bio-Produkte spezialisierte Lebensmittelhändler Whole Food hat in den USA, Kanada und Großbritannien insgesamt 461 Filialen. Damit könnte der E-Commercer sein Angebot auf den stationären Handel ausbauen. Die Übernahme soll in den nächsten zwei Jahren abgewickelt werden.

Lebensmittelhändler unter Druck

Mit der Offensive setz Amazon traditionelle Lebensmittelhändler wie Wal-Mart gehörig unter Druck. Einer der weltweit größten Einzelhandelskonzerne versucht sich an dem einen oder anderen Gegenangriff. Nicht nur investiert der Handelsriese immer mehr in den Ausbau seines Onlinegeschäfts. Laut Medienberichten meldete Wal-Mart zuletzt außerdem ein Patent für ein fliegendes Lagerhaus an. Es hat die Form eines Luftschiffes, das in 200 bis 400 Metern Höhe schweben soll und die Kunden mittels Drohnen mit Produkten versorgen soll. Es ist ein Angriff auf Amazons mit dessen eigenen Waffen. Auch der Online-Versandhändler hatte letztes Jahr ein ähnliches Konzept patentieren lassen.

Tags :Quellen:Gizmodo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising