Renault steigert Verkaufszahl für ZOE um 80 Prozent

Renault ZOE (Bild: Renault)

Renault setzt seinen Siegeszug in Deutschland fort. Der französische Autohersteller bleibt hierzulande erfolgreichster Verkäufer rein batteriebetriebener Fahrzeuge. Vor allem der ZOE erfreut sich bei den Deutschen großer Beliebtheit, für den Renault nun einen neuen Verkaufs-Bestwert meldet.

Laut dem Autobauer stiegen die Zulassungen für den ZOE in Deutschland in den ersten sieben Monaten dieses Jahres auf 2.843 Einheiten. Das entspricht einem Anstieg von 80 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2016. Und: Schon zum Ende Juli wurden von dem Elektroauto hierzulande mehr verkauft als im gesamten letzten Jahr. Damals waren insgesamt 2.805 Fahrzeuge an den Mann gebracht worden.

Der ZOE ist ausschließlich für den Elektroantrieb konzipiert. Das Fahrzeug gibt es in zwei Batterievarianten. Der Standard-Lithium-Ionen-Akku hat eine Kapazität von 22 kWh, mit dem das Auto eine Reichweite von 240 Kilometer schafft. Die Z.E. 40 Batterie bringt es auf eine Kapazität von 41 kWh und einen Aktionsradius von 400 Kilometern.

Die E-Fahrzeug-Flotte von Renault

Nicht nur mit dem ZOE, dessen E-Pkw-Marktanteil bei 23,7 Prozent liegt, schafft es Renault in Deutschland zum erfolgreichsten Anbieter batteriebetriebener Fahrzeuge. Im Elektroauto-Portfolio des Herstellers befinden sich derzeit auch der Kangoo Z.E. und der Twizy. Ersterer, ein Elektrotransporter, kommt in den ersten sieben Monaten 2017 auf insgesamt 218 Zulassungen, von dem Cityflitzer wurden im gleichen Zeitraum 220 Einheiten abgesetzt. Mit allen drei Modellen hat Renault in Deutschland einen Anteil von 23,1 Prozent auf dem Markt für Elektrofahrzeuge.

Zum Jahresende erweitert der Hersteller sein E-Fahrzeug-Angebot um den Master Z.E., einen Transporter, der je nach Ausstattung bis zu 200 Kilometer Reichweite bietet.

Tags :Quellen:Renault

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising