Oscar-Preisträger Damien Chazelle dreht für Netflix Musik-Serie

Damien Chazelle auf der Premiere von "La La Land" in Los Angeles

Mit "La La Land" gewann Damien Chazelle dieses Jahr nicht nur einen Oscar als bester Regisseur. Mit der Musical-Romanze sorgte er auch für ein Revival des Gesangs- und Tanzgenres auf der Leinwand. Musicals sind  beim Streaming-Diesnt Netflix, der sich mit sienem Film und Serienangeebot möglichst breit aufstellen wird, rat gesät. Weshalb das Unternehmen den US-Regisseur für eine Serie verpflichtet, in der Musik eine zentrale Rolle spielt. Der Titel des als Mini-Serie deklarierten Projekts: "The Eddy".

Ob es sich bei dem Mehrteiler, von dem Netflix acht Episoden bestellt hat, um ein Musical im Stil von „La La Land“ handelt oder ein Drama mit Musik als wesentlicher Teil der Handlung, das geht aus der Pressemitteilung des Streaming-Dienstes nicht hervor. Angesiedelt im „multikulturellen Paris“, kreist „The Eddy“ um einen Clubbesitzer und die „chaotische Stadt“, in der er lebt und arbeitet, wie es weiter heißt. Gedreht werde in Frankreich in französischer, englischer und arabischer Sprache. Oscar-Preisträger Chazelle fungiert als ausführender Produzent und wird zwei Episoden inszenieren. Das resp. die Drehbücher schreibt der britische Autor Jack Thorne, aus dessen Feder bereits Serien wie „Skins“ und „This is England“ stammen.

Glen Ballard steuert Musik bei

„Ich habe immer davon geträumt, in Paris zu drehen, weswegen ich mich unfassbar auf die Zusammenarbeit mit Jack, Glen und Alan an dieser Story freue“, so Chazelle in einem Statement. Mit „Alan “ meint der Filmemacher Alan Poul, der bei „The Eddy“ als Produzent dabei ist. „Glen“ ist der Vorname des Grammy-gekrönten Musikproduzenten und -Komponisten Ballard, der Songs für Michael Jackson („Man in the Mirror“, „Bad“), Chaka Khan („The Places You Find Love“) und Alanis Morissette komponiert hat.

Produziert wird die Serie für Netflix von Fifty Fathoms („Guerilla“, „Fortitude“) und dem Konzern IMG, der sich neben Sportmarketing auch als Vertreiber TV-Produktionen spezialisiert hat („The Night Manager“). Der Starttermin von „The Eddy“ auf dem Streaming-Dienst steht noch nicht fest.

Tags :Quellen:Netflix

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising