Archos Diamond Alpha+ & Tab im Hands On [IFA 2017]

Archos Diamond Alpha Plus 5

Zwei neue Geräte der Archos Diamond Serie feierten auf der IFA 2017 Premiere. Das Archos Diamond Alpha+ überzeugt durch eine solide Ausstattung und wurde zusammen mit dem chinesischen Hersteller Nubia entwickelt. Das Diamond Tab besitzt ein hochauflösendes Display und einen starken Akku. Wir haben uns die Geräte auf der IFA in Berlin angesehen.

Archos Diamond Serie auf der IFA 2017

Bild 1 von 10

Archos Diamond Alpha+

Archos Diamond Alpha+ & Tab im IFA Hands On

Archos Diamond Alpha+ oder aufgebohrtes Nubia Z17 Mini?

Mit dem Archos Diamond Alpha+ präsentiert der französische Hersteller ein Smartphone, das in Partnerschaft mit der ZTE-Tochter Nubia entstanden ist. Schaut man sich das Telefon etwas genauer an, kann man wohl eher von einer Lizenzierung als gemeinsamer Entwicklung sprechen. Das Archos Diamond Alpha+ entspricht nämlich dem Nubia Z17 Mini in der größeren Ausstattung. Das bedeutet, dass ihr ein 5,2 Zoll FullHD Display, den Qualcomm Snapdragon 652, 6 GByte RAM und 128 GByte internen Speicher erhaltet.

Archos Diamond Alpha Plus 1

In der Hand fühlt sich das Archos Diamond Alpha+ hochwertig an. Das Aluminium-Gehäuse ist solide verarbeitet. Die 13 Megapixel Dual-Kamera auf der Rückseite soll für eindrucksvolle Bilder liefern, dafür stehen ein Bokeh-Modus sowie ein Monochrom-Modus bereit. Außer Konkurrenz, und das leider im negativen Sinne, läuft die Software. Die von Nubia entwickelte Benutzeroberfläche nutzt die veraltete Android Version 6.1. Preislich liegt das Archos Diamond Alpha+ bei 399 Euro.

Archos Diamond Alpha Plus 3

Archos Diamond Tab

Mit dem Diamond Tab führt Archos die Tradition von Tablets mit guter Preis-Leistung fort. Für 299 Euro erhaltet ihr ein 10 Zoll Tablet mit einem 2K (2560*1440 Pixel) Display und einer ganzen Menge an Anschlüssen. Neben dem Stromeingang gibt es noch einen microUSB und microHDMI-Anschluss sowie einen Einschub für eine microSD Speicherkarte. 64 GByte Speicher sind übrigens intern verfügbar.

Archos Diamond Tab 5

Interessant ist der verwendete System-on-Chip: Archos verbaut einen Rockchip 3399 mit sechs Kernen. Zwei davon sind schnelle ARM Cortex A72 Kerne, die vier übrigen sind Cortex A53 Kerne. Dadurch, dass der Prozessor im 28nm-Verfahren gefertigt wird, ist nicht davon auszugehen, dass er besonders stromsparend arbeitet. Umso wichtiger wird dann der große 6600 mAh Akku, der verwendet wurde.

Auf der Vorderseite gibt es eine 5 Megapixel Kamera, auf der Rückseite löst diese mit 14 Megapixeln auf. Direkt neben der Kamera befindet sich ein Fingerabdrucksensor, um das Gerät sicher zu entsperren.

Archos Diamond Tab 2

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising