Diane Kruger und Google drehen Miniserie über Schauspielerin und Erfinderin Hedy Lamarr

Diane Kruger

Sie war einer der schönsten Frauen Hollywoods, Hedy Lamarr. Was nur wenige wissen: Die in Wien geborene österreichisch-US-amerikanische Schauspielerin war auch eine talentierte Erfinderin. Nun entsteht in den USA eine Miniserie über ihr Leben. Die Hauptrolle hat Diane Kruger ("Inglourious Basterds") übernommen.

Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter berichtet, basiert der noch titellose Mehrteiler auf der Biographie „Hedy’s Folly: The Life and Breakthrough Inventions of Hedy Lamarr, The Most Beautiful Woman in the World“ von Richard Rhodes. Das Projekt wird vom Filmstudio Straight Up Films produziert. Der IT-Konzern  Google und die Non-Profit-Organisation Alfred P. Sloan Foundation, die sich auf die Förderung von Wissenschaft, Technologie und Wirtschaft spezialisiert hat, sind ebenfalls an der Produktion beteiligt.

Diane Kruger hat nicht nur die Hauptrolle übernommen, sie fungiert auch als Produzentin. In einem vom Hollywood Reporter zitierten Statement teilte die Schauspielerin mit, dass sie von Lamarr fasziniert sei. „Sie war eine kluge und visionäre Erfinderin […] und zufällig auch eine Schauspielerin „, so Kruger. „Ich kann es kaum erwarten, ihre Geschichte zu erzählen, damit ihr Vermächtnis für immer weiterbesteht und andere Menschen von ihr inspiriert werden.“

Hedy Lamarr wird Anfang der 1930er Jahre als Schauspielerin bekannt. Mit einem Nacktauftritt in der tschechoslowakisch-österreichischen Produktion „Extase“ sorgt sie für einen Skandal. Ende des Jahrzehnts geht sie nach Hollywood, wo sie vom Filmstudio MGM bald als „schönste Frau der Welt“ vermarktete wird. In der Traumfabrik dreht sie Filme wie „I Take This Woman“, „Mädchen im Rampenlicht“ und „Samson und Delilah“ von Regietitan Cecil B. DeMille. Ende der 1950er Jahre zog sie sich aus dem Filmgeschäft zurück.

Hedy Lamarr, die Erfinderin

Noch während ihrer Zeit als Schauspielerin hatte sich Lamar als Erfinderin hervorgetan. Eine der größten Erfindungen der Gegnerin des Nationalsozialismus fand sogar Einsatz beim US-Militär. Zusammen mit dem Filmkomponisten George Antheil entwickelte sie eine Funksteuerung für Torpedos, durch welche diese schwer anzupeilen und damit zu zerstören waren. Möglich war dies durch den ständigen Wechsel der Frequenz von Steuerelement und Torpedo. Heute wird das sogenannte frequency hopping in der Digitaltechnik angewandt, etwa bei Bluetooth-Verbindungen und beim drahtlosen Funknetz WLAN.

Schauspielerin und Erfinderin Hedy Lamarr

Schauspielerin und Erfinderin Hedy Lamarr (Bild: RealFiction)

Tags :Quellen:Hollywood Reporter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising