“House of Cards”-Darsteller Kevin Spacey wird Partner bei Bits & Pretzels

Kevin Spacey in "House of Cards"

Der Hollywood-Schauspieler Kevin Spacey ("House of Cards") steigt als Partner bei der Startup-Messe Bits & Pretzels ein. Das teilten die Münchner Veranstalter am gestrigen Sonntag im Rahmen der diesjährigen Konferenz mit.

Der Oscar-Preisträger hatte bereits im vergangenen Jahr eine Rede auf der Konferenz gehalten. Was sein weiteres Engagement angeht, darüber herrschte gestern lange Unklarheit. Zunächst hieß es, der Schauspieler werde als Gast anwesend sein. Dann, dass er zwei Gründer interviewen werde. Schließlich ließen die Veranstalter kurz vor Ende des ersten von insgesamt drei Konferenztagen die Katze aus dem Sack: Spacey wird neuer Partner von Bits & Pretzels.

“Wir teilen die Leidenschaft, Gutes für das Startup-Ökosystem zu tun”, sagte Felix Haas, der seit 2015 zusammen mit den beiden Gründern Bernd Storm und Andreas Bruckschlögl Gastgeber des Festivals ist. “Mit Kevin und seinem Team war die Zusammenarbeit immer cool und einfach.” Welche Rolle der Schauspieler bei Bits & Pretzels übernehmen wird, darüber hatten sich die Veranstalter gestern noch verschwiegen. In einem Interview mit dem Magazin Gründerszene wurden sie schließlich deutlicher.

Die Aufgaben Kevin Spaceys

Demnach werde Spacey als Partner der Bits & Pretzels kein Geld investieren. Vielmehr werde er das Team mit Kontakten und als Repräsentant unterstützen. “Er hat ein großartiges Netzwerk. Er ist eben weltberühmt und wir nicht”, wird Konferenzgründer Bernd Storm von der Gründerszene zitiert. Was genau er als Partner zu tun haben wird, ist zwar noch immer nicht klar. Denkbar sei aber, dass er als Redner und Moderator für die Konferenz sowie als Interviewer auf der Veranstaltung fingieren werde, vermutet Gründerszene. Dieses Jahr interviewte der Schauspieler auf der Konferenz den Trivago-Gründer Rolf Schrömgens und den Investor Lukasz Gadowski.

“Ich bin immer interessiert und motiviert, neue Talente zu ermutigen”, sagte Spacey gestern im Rahmen des ersten Konferenztages. Er möge gute Ideen. Der Schauspieler hat bereits selbst in mehrere Startups investiert, unter anderem in das schweizerische Unternehmen Wisekey, das sich auf Internetsicherheit spezialisiert hat. Auch in Hollywood fällt der Schauspieler immer wieder als Förderer junger Talente auf.

Bits & Pretzels besteht seit 2014. Die Messe ist eine Plattform, auf der Startup-Unternehmer Kontakte mit Kunden und Investoren knüpfen können. Die Besucherzahl der im Rahmen des Oktoberfests in München stattfindenden Konferenz ist auf rund 5.000 beschränkt. Dabei setzen die Veranstalter auch auf bekannte Persönlichkeiten als Redner. Zuletzt hatten unter anderen der Entertainer Stafan Raab, der Fußballer Philipp Lahm und die Politikerin Ilse Aigner ihr Know-how zum Besten gegeben. Die diesjährige Konferenz begann gestern und endet morgen.

Logo von Bits & Pretzels (Bild: Bits & Pretzels)

Logo von Bits & Pretzels (Bild: Bits & Pretzels)

Tags :Quellen:Gründerszene

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising