Creoqode Nova: Roboter bauen leichtgemacht

creoqode nova

Für alle, die immer schon einmal einen Roboter selbst bauen und programmieren wollten, gibt es auf Kickstarter bald eine Lösung: Nova von Creoqode.

Nova von Creoqode ist ein kleiner Roboter zum Selbstbauen. Der Bausatz richtet sich dabei sowohl an schon erfahrene Nerds auf dem Gebiet des Schraubens und Codens, als auch an Neulinge – und das macht die Sache interessant.

Creoqode Nova

Creoqode Nova: Ein selbst programmierbarer Roboter – nicht nur für Profis. (Bild: Creqoqode)

Coden für Profis und Neulinge gleichermaßen

Der Hauptgedanke hinter dem Bausatz ist es, das Bauen und Coden auf eine anschauliche und selbsttätige Weise zu lernen. Programmierenlernen auf dem Papier ist schließlich lernpsychologisch genauso wenig sinnvoll wie Trockenschwimmübungen – das Konzept kann man verstehen, Kausalzusammenhänge mit Ursache-Wirkung-Prozessen wird man kaum nachvollziehen können. Für Kinder gibt es bereits viele Robotik-Sets auf dem Markt, auch von namhaften Herstellern wie zum Beispiel Lego. Für Erwachsene sind diese Bausätze aber oft ein bisschen zu verspielt und in ihren Funktionsrahmen eventuell nicht so interessant.

Interessante Hardware – nicht nur für Profis

Creoqode Nova kommt im Design erwachsener daher. Nova besteht zum Einen aus einer Schale, um dem Roboter ein Gesicht zu geben. Diese kommt futuristisch anmutend als eine Art halbes Gesicht mit Löchern für die Augen daher, die mit Kameras ausgestattet werden können. Technisch gesehen kommt ein Mini Mega Development Board, welches auf einem ATmega2560 Controller basiert, zum Einsatz. Dabei ist es mit der Arduino (IDE) Software kompatibel, mit der sich Nova programmieren lässt. Das Board verfügt über eine große Anzahl an Pins und bietet so sehr viele Möglichkeiten, diese zu belegen und Nova mit Funktionen auszustatten. Zusätzlich kommen noch weitere Bauteile wie ein Joystick und ein Servo Shield dazu.

Kompatibel zu Windows, Mac OS und Linux

Softwareseitig baut Creoqode wie gesagt auf Arduino (IDE) auf. Kompatibel ist Nova zu Windows, Linux und Mac OS. Der Hersteller verspricht, dass selbst Neulinge auf dem Gebiet des Codens innerhalb weniger Stunden zu ersten Erfolgen kommen werden. Alte Code-Hasen werden wiederum ihren Spaß beim Vertiefen ihrer Kenntnisse haben. Zum besseren Einstieg und als Hilfe für zwischendurch wird es einige Booklets und Tutorials geben, die beim Programmieren und Basteln helfen sollen.

Künstliche Intelligenz zum Selberbauen

Der Bausatz für Nova verfügt über zahlreiche Sensoren, die dem Roboter künstliche Intelligenz verleihen. Dank Ultraschallsensor und HD-Kamera kann er zum Beispiel Gesichter erkennen, Abstände messen und sogar Farben richtig identifizieren. Noch dazu ist der Roboter sehr beweglich und kann somit seine Räume erkunden. Je nach Programmierung kann er dies natürlich mehr oder weniger selbsttätig.

Creoqode Nova ist bisher noch nicht erhältlich, doch ab Montag wird der kleine Roboter bei Kickstarter vertreten sein und auf Backer hoffen. Preise sind derzeit noch nicht bekannt, einen Blick ist es aber auf jeden Fall wert.

Tags :Quellen:CreoqodeBildquelle :Creoqode

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising