Pixel Buds: Googles Kopfhörer können Dolmetschen – quasi

Pixel Buds (Bild: Google)

Google hat im Laufe der nun zu Ende gehenden Woche nicht nur neue Smartphones vorgestellt. Das Unternehmen hat auch Kopfhörer präsentiert. Diese Kopfhörer nennen sich „Pixel Buds“ und ähneln den AirPods, die Apple bereits vor rund einem Jahr erstmals gezeigt hatte – allerdings haben Googles Ohrstöpsel eine Besonderheit, die Staunen lässt.

Zunächst aber einmal zum Offensichtlichen: Die Pixel Buds sind Kopfhörer, die kabellos – also via Bluetooth – mit einem anderen Gerät wie einem Smartphone verbunden werden müssen. Das ist für Google allein schon deshalb mehr oder weniger alternativlos, weil das Unternehmen den beiden neuen Pixel-Smartphones, dem Pixel 2 und dem Pixel 2 XL keinen Kopfhöreranschluss geschenkt hat. Die beiden Buds sind anders als Apples AirPods aber mit einer Schnur verbunden. Das ist wahrscheinlich keine schlechte Idee. Schließlich verliert man dann einen Bud nicht sofort, wenn er aus dem Ohr fallen sollte. Die Akkulaufzeit der Pixel Buds beträgt wie auch bei den AirPods rund fünf Stunden. Dazu gibt es eine Ladeschale, die einen weiteren, 620 mAh großen Akku enthält – ebenfalls wie bei den AirPods. Die Ladeschalde kann die Pixel Buds bis zu viermal wieder aufladen, bevor auch sie an die Steckdose muss. Geladen wird die Schale via USB-C.

Die Pixel Buds können Simultanübersetzen

Die Pixel Buds spielen ihren vollen Funktionsumfang aus, wenn sie in Verbindung mit einem Smartphone verwendet werden, auf dem Android 7 und der Google Assistent läuft. Dann koppeln sich die Kopfhörer automatisch, wenn der Nutzer die Ladeschale auch nur öffnet. Außerdem können die Pixel Buds dann auch auf den Google Übersetzer zugreifen. Tippen Träger auf den rechten Bud, wenn er im Ohr steckt, können sie mit einem Befehl wie „Hilf mir Englisch zu verstehen“ gleichzeitig das Headset aktivieren und den Übersetzer starten, der dann alle englischen Phrasen, die der Bud „hört“ in den Übersetzer eingibt und sie so schnell wie möglich in Sprachausgabe an den Nutzer zurückgibt – vorausgesetzt es besteht eine Internetverbindung. Der Preis für die Kopfhörer Googles liegt bei 179 Euro.

Tags :Quellen:Google

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising