Microsoft bestätigt das Ende von Windows Phone

Windows Phone (Bild: HP)

Sehr viele hatten es bereits vermutet. Nun ist es aber auch offiziell: Windows Phone ist tot. Das hat Joe Belfiore in einer Reihe von Tweets über seinen eigenen Account bestätigt. Darin spricht der für Betriebssysteme zuständige Manager Microsofts generell von der „Windows Mobile Platform“. Er meint also wohl auch die Betriebssystemversion Windows 10 Mobile.

Windows Phone soll noch notwendige Updates erhalten

So ganz am Ende scheint das Betriebssystem zwar noch nicht zu sein. Denn es soll weiterhin Sicherheits-Updates und Bug-Fixes geben. Neue Funktionen werden aber nicht mehr entwickelt. Das bedeutet, dass Menschen, die ein Windows Phone besitzen, dies weiterhin verwenden können. Größere Angst vor Sicherheitslücken oder gravierenden Bugs müssen sie also nicht haben. Allerdings sollte sich niemand mehr ein Windows Phone kaufen. Außerdem müssen sich Nutzer eines Smartphones mit einem solchem Betriebssystem darauf einstellen, dass nach und nach verschiedene Apps nicht mehr funktionieren werden. Denn die Entwickler werden keine Zeit mehr darauf verschwenden, ihre Anwendungen für Windows Phone zu aktualisieren. Dass es keine neuen Apps mehr geben wird, sollte darüber hinaus sowieso klar sein.

Einen Nachfolger für das Smartphone-Betriebssystem Microsofts wird es aller Voraussicht nach nicht geben. Stattdessen wird sich Microsoft wohl auf sein Desktop-Betriebssystem Windows, seine Surface-Computer, Office und Cloudlösungen konzentrieren. Darüber hinaus wird Microsoft weiterhin Anwendungen für die Betriebssysteme iOS und Android entwickeln. Möglicherweise wird das Unternehmen außerdem seinen Android-Launcher massiv weiterentwickeln. Zumindest in der Theorie wäre es sogar möglich, dass ein Windows-Launcher für Android ein solches Smartphone zu einer Art Windows Phone macht, auf dem aber alle Android-Apps laufen – falls Google hierbei kein Veto einlegt.

Tags :Quellen:Twitter
  1. Schade!
    Windows mobile + phone war viele Jahre ein guter Begleiter.

    Die Massen waren aber nur bedingt fähig sich in dem Windows mobile Menüs zu recht zu finden.
    Und bevorzugen iPhone mit dem idiotensicheren Home- Button.
    Das war der Hauptgrund warum der idiotensichere iPhone so schnell wuchs, und so verbreitet wurde!

    Heute hat mit Abstand die größten Marktanteile Android, ist ähnlich idiotensicher, und es gibt sehr viele Apps.
    Der Preis ist, die User von Android aber auch von iPhone, werden digital nackt ausgezogen und ausgespäht.

    Das Wenige was man dagegen tun kann ist CyanogenMod Betriebssystem, oder Android Roten,
    oder wenigstens Nutzung der SRT App, die dem User Erlaubt bei nachinstallierten Apps die Schnüffler- Rechte selbst zu begrenzen.
    Der Rest ist Orwell!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising