Huawei Mate 10 zeigt der Konkurrenz wo der Hammer hängt

Huawei Mate 10 (Bild: @Daimoi via Weibo)

Eigentlich sollte es noch rund eine Woche dauern, bis wir das Huawei Mate 10 zu sehen bekommen sollen. Bereits jetzt sind allerdings über den chinesischen Kurznachrichtendienst Weibo Render-Bilder und technische Spezifikationen des Smartphones geleakt worden.

Und diesen Render-Bildern zufolge hat Huawei mit dem Mate 10 so einiges vor. Denn die Bilder zeigen ein nahezu komplett randloses Smartphone. Die Seitenkanten scheinen wie bei Samsungs Galaxy S8 abgerundet zu sein. Blenden gibt es dort also nicht. Unterhalb des Displays ist der Rand minimal. Lediglich oben hat der Hersteller gerade genug Platz gelassen, damit eine sehr schmale Ohrmuschel und eine Kameralinse hinpassen. Insgesamt scheint es Huawei somit besser als Apple, Google, Samsung oder irgendeinem anderen Hersteller, abgesehen vielleicht von Xiaomi, gelungen zu sein, möglichst viel Fläche auf der Vorderseite dem Display zu widmen.

Auf der Rückseite des Telefons erkennen wir zwei Kamera-Linsen, einen Fingerabdruck-Scanner, eine LED-Leuchte und einen unbekannten Sensor. Auf der rechten Kante des Telefons sitzen eine Lautstärkewippe und der Power-Knopf.

Kirin 970 soll das Huawei Mate 10 schlau machen

Die beiden Kameralinsen sind mit 23-Megapixel- und 20-Megapixel-Sensoren ausgestattet. Der 6,2-Zoll-Screen löst mit 2.160 x 1.080 Pixel auf und hat somit ein Seitenkantenverhältnis von 18:9. Darüber hinaus soll das Smartphone den Chip Kirin 970 erhalten. Dieser soll dem Telefon unter anderem eine bessere Künstliche Intelligenz ermöglichen und sehr stromsparend sein.

Huawei wird das Mate 10 voraussichtlich am 16. Oktober vorstellen. Dann werden wir sehr wahrscheinlich auch zwei Brüder des Telefons zu sehen bekommen: Das Mate 10 Pro und das Mate 10 Lite.

Tags :Quellen:Weibo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising