Windows 10: So sieht das neue Fluent Design aus

Windows 10 (Bild: Windows Developer via YouTube)

Am morgigen Dienstag, den 17. Oktober 2017, wird Microsoft mit der Auslieferung des nächsten großen Updates für das Betriebssystem Windows 10 beginnen. Und mit dem Update wird der Branchen-Riese auch seine neue Designsprache Fluent Design einführen. Wie diese Designsprache aussehen wird, hat uns Microsoft bereits in einem kurzen Video gezeigt.

Beim Betrachten des Videos könnte es geschehen, dass ein etwas mulmiges Bauchgefühl entsteht, auch wenn das Design recht stimmig und modern aussieht. Denn es erinnert ein wenig an Windows Vista. Schließlich arbeitet auch Fluent Design viel mit Blurr- und Überlagerungseffekten. Ziel dieser Effekte ist es, die Oberflächen lebendig wirken zu lassen und mit Tiefe zu versehen. Dahinter steckt wiederrum sehr wahrscheinlich die ganz konkrete Aufgabe, Windows 10 für die Bedienung via Virtual Reality fit zu machen. Außerdem legt Microsoft im Video großen Wert auf die Touch-Bedienung seines Betriebssystems, ohne dabei die Maus aus den Augen zu verlieren.

Microsoft will Fluent Design nicht nur auf Windows 10 bringen

Fluent Design soll nicht nur die Sprache von Windows 10 werden. Microsoft will das Design nach und nach auch bei all seinen Apps für Windows, Android und iOS umsetzen.

Das nächste große Windows-10-Update nennt sich „Fall Creators Update“, wird intern aber als Redstone 3 bezeichnet. Die Versionsnummer wird „Windows 10 1709“ lauten. Die Auslieferung beginnt morgen. Allerdings dürfte Microsoft wieder auf sein bewährtes Auslieferungssystem zurückgreifen, bei dem Nutzer in den nächsten zwei Monaten erst nach und nach die Möglichkeit zur Aktualisierung erhalten werden. Dadurch vermeidet das Unternehmen sowohl die Überlastung seiner Server als auch die Verteilung eines Bugs an alle Systeme gleichzeitig, sollte das Fall Creators Update einen solchen enthalten.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising