Snapdragon-Chips sollen Windows-Notebooks antreiben

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Windows-10-Notebooks soll es bald mit einem Snapdragon-Prozessor von Qualcomm zu kaufen geben. Ein Manager des Unternehmens hatte dies gegenüber den Medien verraten. Als erstes soll es Laptops geben, die mit dem Snapdragon-835-SoC ausgestattet sind. Und angeblich sprechen wir hier von der vollen Windows-10-Version, nicht von einer abgespeckten Variante.

Der Snapdragon 835 enthält einen Acht-Kern-Prozessor (Kyro 280), von denen vier Kerne mit 2,45 GHz takten und vier Kerne mit 1,9 GHz, und kommt mit dem Grafik-Chip Adreno 540 inklusive Vulkan-1.0-Support. Außerdem unterstützt der Snapdragon 835 die Schnellladetechnologie Qualcomm Quick Charge 4, Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 5.0, LTE, 32 Bit und 64 Bit, GPS und GLONASS und HDMI 2.0. Auf den Markt kam der Chip im November 2016. Allerdings wurde er bisher exklusiv in mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets verbaut, darunter beispielsweise dem Galaxy S8. In einem Notebook kam er bisher unseres Wissens noch nicht zum Einsatz.

Snapdragon wird Akkulaufzeit von Windows-Notebooks vervielfachen

Der Snapdragon 835 ist im Grunde nicht leistungsfähiger als ein Intel-Core-Prozessor einer der neueren Generationen. Allerdings ist er mit den neuesten Features ausgestattet, und darüber hinaus dank seiner Architektur auch extrem stromsparend. Ein Vertreter Qualcomms behauptet deshalb zum Beispiel, dass so ein Snapdragon-Notebook mit Windows 10 gleich mehrere Tage Akkulaufzeit hinbekommt, bevor es wieder an die Steckdose muss. Die Akkulaufzeit würde demnach ein vielfaches der Akkulaufzeit aktueller Notebooks betragen. Außerdem sind Snapdragon-SoCs dafür bekannt, vergleichsweise wenig Wärme zu produzieren. Eine aktive Kühlung wird damit unnötig. Unklar ist leider noch, wann die Geräte genau auf den Markt kommen und wie viel sie am Ende kosten sollen.

Tags :Quellen:TechRadar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising