Forbes-Liste: Bill Gates ist noch immer der reichste Amerikaner

Bill Gates mit seiner Ehefrau Melinda im Jahr 2009

Das US-amerikanische Wirtschaftsmagazin Forbes hat gestern einmal mehr eine Liste mit den reichsten Amerikanern veröffentlicht. Darauf befinden sich die üblichen Verdächtigen. Eine Überraschung gibt es dennoch. Einer nämlich, der sich mit seinem Reichtum immer gerne brüstet, verliert etliche Plätze.

Der nach wie vor reichste US-Amerikaner ist Bill Gates. Der Microsoft-Mitgründer konnte sein Vermögen im Vergleich zum Vorjahr um acht Milliarden auf 89 Milliarden US-Dollar steigern. Gates belegt das 24. Jahr in Folge die Spitzenposition.

Ob das allerdings noch lange so bleibt, ist fraglich. Denn auf Platz zwei folgt mit Amazon-Chef Jeff Bezos ein Aufsteiger, der mit 81,5 Milliarden Dollar (einem Plus von 14,5 Milliarden Dollar) der Software-Legende dicht auf den Fersen ist. Investor Warren Buffet belegt mit einem Gesamtvermögen von 78 Milliarden Dollar die Position drei.

Der größte Aufsteiger ist Facebooks Mark Zuckerberg, der sein Vermögen im Vergleich zum letzten Jahr um 15,5 Milliarden auf 71 Milliarden Dollar steigern konnte. Das Schlusslicht der Top fünf markiert Larry Ellison. Der Mitgründer und ehemalige Chef des US-Softwarekonzerns Oracle sitzt auf einem Vermögen von 59 Milliarden Dollar.

Die Reichsten werden immer reicher

Laut Forbes verfügen die 400 reichsten Amerikaner über ein Gesamtvermögen von 2,7 Billionen Dollar. Das ist neuer Rekord. Im vergangenen Jahr hatte der Betrag 2,4 Billionen betragen. Das Durchschnittsvermögen liegt bei 6,7 Milliarden, 700 Millionen mehr als im Vorjahr. Die zehn Reichsten wurden um mindestens eine Milliarde Dollar reicher. Die Schlussfolgerung des Magazins: „Amerikas Reichste sind reicher denn je.“

Der größte Verlierer auf der Forbesliste ist US-Präsident Donald Trump. Der ist lange nicht so reich, wie er sich gerne darstellt. Laut Schätzung des Magazins ist Trump dieses Jahr um 600 Millionen Dollar ärmer als noch im vergangenen Jahr. Mit 3,1 Milliarden Dollar hat der Politiker aber noch immer einen beträchtlichen Batzen Geld auf der hohen Kante. Das reicht auf der Forbes-Liste für Platz 248.

Bild von Kjetil Ree: Bill Gates mit seiner Ehefrau Melinda im Jahr 2009

Tags :Quellen:Forbes

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising