Apple kürzt Bestellungen für iPhone 8 um mehr als 50 Prozent

iPhone 8 Plus

Läuft es für Apples Phone 8 und iPhone 8 Plus derzeit nicht besonders gut im Hinblick auf die Verkaufszahlen? Dafür spricht jedenfalls der Umstand, dass der kalifornische Konzern seine Bestellungen bei seinen Lieferanten für die beiden Modelle drastisch reduziert hat.

Wie das Wirtschaftsmagazin Bloomberg gestern unter Berufung auf die taiwanische Zeitung Economiy Daily News berichtet, seien Apples Bestellungen für das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus um mehr als 50 Prozent zurückgegangen. Auf Details geht das asiatische Magazin nicht ein. Es ist also unklar, welche und wie viele Komponenten betroffen sind. Auch geht aus dem Bericht die Quelle der Information nicht hervor. Von Apple liegt noch keine Stellungnahme zum Sachverhalt vor.

Offenbar sieht es ganz danach aus, als würde die Nachfrage nach dem beiden iPhone-8-Modellen weit hinter den Erwartungen liegen. Das bestätigt dem Magazin Bloomberg auch der Chef des kanadischen Mobilfunkanbieters Roger Communication, demzufolge „der Appetit nach dem iPhone 8 kraftlos“ sei.

Interessenten warten lieber auf das iPhone X

Experten gehen davon aus, dass der bevorstehende Launch des Jubiläumshandys iPhone X Anfang November dieses Jahres der Grund für das zögerliche Verhalten der Kunden ist. Viele warten lieber auf das im Vergleich zu iPhone 8 technisch deutlich weiterentwickelte Smartphone. Dieses ist mit einem OLED-Bildschirm ausgestattet, das – dem neuen Trend folgend – nahezu die gesamte Frontseite bedeckt. Außerdem hat Apple zum ersten Mal den physischen Home-Button weggelassen und den Fingerabdrucksensor durch einen 3D-Gesichtserkennungs-Sensor ersetzt.

Demgegenüber bieten die iPhone-8-Modelle vergleichsweise weniger technische Weiterentwicklungen. Nicht nur kommen diese weiter mit einem LCD-Display aus. Auch das Bildschirm/Rahmen-Verhältnis ist klassisch gelöst, während der vertraute Home-Button sich weiterhin am unteren Rand der Frontseite befindet.

Apple wird dieses Jahr zum ersten Mal drei iPhones auf den Markt bringen. Grund ist der zehnjährige Geburtstag des iPhones, mit dem der Hersteller seinerzeit die Handywelt revolutioniert hat. Nun geht die Angst unter den Anlegern um, dass sich diese Entscheidung mit einem Rückgang der Verkaufszahlen bei den iPhone-8-Modellen rächen könnte. Entsprechend ging es mit dem Kurs der Apple-Aktie gestern um mehr als zwei Prozentpunkte nach unten.

Tags :Quellen:Bloomberg
    1. Ich habe selbst ein iPhone 6 Plus und was Apple die letzten Modelle geliefert hat, haben Samsung mit dem Galaxy 8 und jetzt Huawei Mate 10 Pro wesentlich besser hinbekommen.
      Das iPhone X ist in meinen Augen völliger Murks, was soll bitteschön dieses kaputt geschnittene Display, damit die Kamera platz hat, solche Designmissbildungen hätte es bei Steve Jobs nicht gegeben, wer kauft schon ein Handy bei dem das Display die Darstellung beeinträchtigt?
      Ich jedenfalls werde mal abwarten ob die Designer und Ingenieure sich wieder einkriegen, andernfalls muss ich dann wohl in den sauren Apple beissen und mich von meinen gekauften Apps verabschieden und ins Androidlager wechseln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising