Test: Bose Soundlink Micro – Klein aber Oho

Bose Soundlink Micro (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Bose hat seinen neuen kleinen Bluetooth-Speaker für unterwegs vorgestellt und wir haben den Bose Soundlink Micro ein paar Wochen für euch getestet. Was die kleine quadratische Box kann, erfahrt ihr hier.

Bose Soundlink Micro

Bild 1 von 9

Bose Soundlink Micro
(Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

PRO

CON

(Bild: Übergizmo)Kompaktes, wassser- und stoßfestes Design (Bild: Übergizmo)Kein Audioausgang
(Bild: Übergizmo)Super Sound (Bild: Übergizmo)Akkulaufzeit
(Bild: Übergizmo)Top Preis/Leistungsverhältnis (Bild: Übergizmo) Kein Ladeanschluss für Smartphones
(Bild: Übergizmo)Sprachsteuerung per Siri oder Google

Das Bose großen Klang in kleine Boxen packt, ist von der Soundlink-Reihe schon bekannt. Der Bose Soundlink Micro ist, wie der Name schon ankündigt, das bisher kleinste Modell der Reihe. Was ihr von der Bose-Neuheit für rund 120 Euro erwarten könnt, verraten wir euch jetzt.

Design und Verarbeitung

Der Bose Soundlink Micro ist quadratisch und mit seinen Maßen von 9,83 x 9,83 x 3,48 Zentimeter (HxBxT) sehr kompakt. Er passt in jede Jackentasche und ist somit ideal zum Mitnehmen für unterwegs. Doch das kompakte Design täuscht etwas, wenn es um das Gewicht des kleinen Speakers geht. Der Bose Soundlink bringt nämlich stolze 290,3 Gramm auf die Waage. Damit ist er aber immer noch leicht genug, um ihn zu transportieren. Drei Farbvarianten stehen euch zur Auswahl, ein klassisches Schwarz, Mitternachtsblau und Orange.

Bose Soundlink Micro (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Die Farbvarianten des Bose Soundlink Micro. (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Auf der Oberfläche des Bluetooth-Speaker findet ihr die Volumentasten, sowie die Multifunktionstaste unter dem Bose-Logo. An der Oberseite befindet sich der Ein- und Ausschalter, der microUSB-Anschluss, der Bluetooth-Pairing-Knopf und sechs kleine LEDs, die euch den Akkustand anzeigen. An der Unterseite befindet sich eine Silikon-Lasche zum Befestigen des Bluetooth-Speakers zum Beispiel am Rucksack oder dem Fahrrad. Die Lasche befestigt den kleinen Lautsprecher stabil.

Bose Soundlink Micro (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Die Lasche zum Befestigen des Bose Soundlink Micro. (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Die Beschichtung des Soundlink Micro ist aus Silikon, was ihn rutschfest macht. Außerdem ist die kleine Box wasser- sowie stoßfest und natürlich macht ihr auch Staub nichts aus. Ideale Bedingungen für die Mitnahme in den Strandurlaub. Die Verarbeitung ist hochwertig und nahtlos.

Klang

Kurz den Powerbutton gedrückt und schon vernehmt ihr die ersten Klänge des Bose Soundlink Micro. Denn der Bose Soundlink Micro setzt, wie viele andere Modelle des Herstellers, auf Sprachansagen. Nach dem Einschalten werdet ihr direkt über den aktuellen Akkustand und die Bluetooth-Verbindung informiert. Doch nun zum wichtigsten Punkt bei einem Lautsprecher und zwar dem Sound.

Bose Soundlink Micro (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Ein toller Begleiter an den Strand. (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Der Bose Soundlink Mini, als Kassenschlager, hat viele schon von sich überzeugt. Genau bei dieser Klangqualität setzt Bose nun wieder an und verpasst dem Soundlink Micro einen beeindruckenden Klang, der von dieser kleinen Box nicht erwartet wird. Die maximale Lautstärke kann Räume ausreichend beschallen, er dröhnt nicht und die Höhen klingen klar.

Bose Soundlink Micro (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Mit rund 290 Gramm schwerer als er aussieht. (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Doch vor allem die Bässe überraschen, denn da zeigt der kleine Speaker, was alles in ihm steckt. Tiefe und dennoch satte nicht dröhnende Bässe erschallen aus dem kleinen Speaker. Vor allem mit dem Klangerlebnis kann die Bose Neuheit bei uns punkten, denn aus so einer kleinen Box erwartet man nichts Großes. Wer den Klang noch etwas beeinflussen möchte, kann dazu die Bose Connect App nutzen. Dort lassen sich auch zwei Micro-Modelle zum Partymodus koppeln. 

Bose Soundlink Micro (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Dank stoßfestem Design kann er einige Abenteuer macht machen. (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Die Freisprechfunktion des Bluetooth-Speaker sorgt dafür, dass ihr komfortabel telefonieren könnt, wenn ihr zum Beispiel gerade beim Kochen die Hände nicht frei habt. Die Multifunktionstaste bietet euch Sprachsteuerung mit Siri oder Google an. Einfach die mittige Taste gedrückt halten und schon hört euch der Bluetooth-Speaker zu und nimmt eure Befehle entgegen.

Akku

Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit bis zu sechs Stunden an. Diese Dauer hat sich in unserem Test bestätigt. Gerade bei der Sprachsteuerung und natürlich immer in Abhängigkeit der Wiedergabe-Lautstärke geht der kleinen Box schnell die Puste aus.

Bose Soundlink Micro (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Beim Akku schwächelt der Bose Soundlink Micro (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Zum Laden braucht er dagegen relativ lange und ist nach rund vier Stunden wieder voll einsatzfähig. Außerdem lässt sich am Bluetooth-Speaker das Smartphone oder Tablet nicht aufladen, was die Akkulaufzeit noch verkürzen würde. Schade, denn wenn der Akku des Wiedergabe-Geräts leer ist, lässt sich auch keine Musik hören.

Preis und Verfügbarkeit

Erhältlich ist der Bose Soundlink Micro ab sofort im Handel. Und auch der Preis überrascht mit knapp 120 Euro. Bose bietet hier eine klangliche Überraschung in kompakter Größe mit einem konkurrenzfähigen Preis/ Leistungsverhältnis.

Übergizmo Ranking 4 Sterne

Fazit

Insgesamt kann uns der Bose Soundlink Micro begeistern. Das robuste, kompakte Design mit den wasser- und stoßfesten Eigenschaften, sowie die nahtlose Verarbeitung und der beeindruckende Sound, vor allem bei den Bässen spricht klar für den kleinen Speaker. Die Sprachsteuerung ist ein echtes Highlight. Abstriche müsst ihr allerdings dann bei der Akkulaufzeit machen und einen AUX-In-Anschluss gibt es leider nicht.

Bose Soundlink Micro (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Uns hat er beeindruckt, und euch? (Bild: Übergizmo / Marina Ebert)

Nichtsdestotrotz finden wir den Bose Soundlink Micro sehr empfehlenswert. Denn Preis/ Leistungsverhältnis mit knapp 120 Euro für einen robusten, portablen Speaker mit tollem Klang ist stimmig.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising