„Harry Potter: Wizards Unite“: Niantic bringt Nachfolger von „Pokémon Go“

Harry Potter: Wizards Unite

Nach "Ingress" und dem Welterfolg von "Pokémon Go" verkündet der US-amerikanische Spieleentwickler Niantic, dass er an einem neuen Augmented-Reality-Spiel arbeitet. "Harry Potter: Wizards Unite" ist - wie der Titel schon andeutet - in der magischen Welt des kleinen Zauberers Harry Potter angesiedelt.

Wie Niantic in einer gestern veröffentlichten Pressemitteilung schreibt, kooperiert das Entwicklerstudio bei dem neuen Augmented-Reality-Spiel mit dem Medienunternehmen Warner Bros. Entertainment, das die Vermarktungs-, Film- und Spielerechte an den „Harry Potter“-Romanen von Joanne K. Rowling innehat, und dem Entwicklerteam von WB Games. Das Spiel soll laut Medienberichten bereits nächstes Jahr auf den Markt kommen.

Wie schon bei „Ingress“ und „Pokémon Go“ basiert auch „Harry Potter: Wizards Unite“ auf dem Prinzip der Vermischung der realen Welt mit virtuellen Spielelementen über dem Smartphone. Mit dem Spiel könnten Fans, die schon immer davon geträumt haben, Zauberer zu werden, in Rowlings Zauberer-Welt eintauchen, heißt es seitens Niantic. Die Spieler würden darin Zaubersprüche lernen und zusammen mit Mitspielerin in ihrer Nachbarschaft oder in der Stadt verfeindete Zauberwesen bezwingen.

Gemeinsam kämpfen gegen böse Zauberer

Niantic wurde mit dem Spielprinzip des gemeinsamen Spielens durch Vermengung von realen Orten und virtuellen Elementen vor fünf Jahren mit dem AR-Spiel „Ingress“ berühmt. Darin kämpfen zwei Spielergruppen darum, öffentliche Bereiche unter ihre virtuelle Kontrolle zu bekommen. Noch erfolgreicher war das Unternehmen mit dem AR-Spiel „Pokémon Go“, das im Sommer 2016 veröffentlicht wurde und sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Massenphänomen entwickelte.

Mit dem Eintauchen in die „Harry Potter“-Welt dürfte Niantic der nächste Erfolg ins Haus stehen. Denn das Franchise um den kleinen Zauberer, der für das Gute gegen böse Zauberer kämpft, gehört zu den erfolgreichsten der Welt. Allein Rowlings Bücher wurden mehr als 450 Millionen Mal verkauft (Stand: 2015). Die achtteilige Verfilmung durch Warner Bros. spielte weltweit fast acht Milliarden US-Dollar ein.

Bild: Harry Potter: Wizards Unite (Screenshot via Niantic)

Tags :Quellen:Niantic
  1. Wird ein riesen Flop. Denkt an meine Worte.
    Diese Vorhersage wurde euch mal wieder vom Floppropheten gebracht, bis zum nächsten Mal.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising