Facebook startet Messenger Kids – eine App für Kinder

Messenger Kids (Bild: Facebook)

Das Soziale Netzwerk Facebook hat eine Messenger-App für Kinder herausgebracht. Dieser Messenger Kids wird aktuell als iOS-Version getestet und wartet noch auf seinen vollständigen Marktstart, der sich dann auch auf Android-Systeme erstrecken soll.

Der Messenger Kids richtet sich an Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren. Es ist kein Facebook-Konto für das Kind notwendig. Ganz im Gegenteil. Facebook erlaubt aufgrund US-amerikanischer Jugend- und Kinderschutzgesetze weltweit keine Kontos für Kinder unter 13 Jahren. Stattdessen werden die „Messenger-Kids-Konten“ über ein Facebook-Konto eines Elternteils gesteuert. Die Eltern können in ihrem eigenen Konto dann unter anderem festlegen, mit welchen Freunden und Verwandten der eigene Nachwuchs so chatten darf, sofern diese entweder einen Messenger- oder einen Messenger-Kids-Account besitzen. Voraussetzung ist ein Smartphone oder Tablet, jedoch keine Telefonnummer.

Messenger Kids ist eine Mischung aus Snapchat und WhatsApp

Außerdem verspricht Facebook, dass nach dem Erreichen des 13. Geburtstags weder automatisch ein Facebook-Konto für das Kind eingerichtet wird, noch dass Daten aus dem Messenger Kids in ein echtes Facebook-Konto übernommen werden, sollte ein solches erstellt werden. Darüber hinaus will das Unternehmen den Messenger Kids (vorerst) nicht direkt monetarisieren. Der Dienst soll also sowohl kostenlos als auch werbefrei bleiben und zudem sollen auch keinerlei Daten über diese Anwendung gesammelt werden, die zu Werbezwecken verwendet werden könnten. Vielmehr sollen wohl vermehrt Eltern an Facebook gebunden werden. Und langfristig wird damit auch der Nachwichs in Facebook eingeführt.

Nutzern werden in Messenger Kids diverse Filter, Masken, GIFs und andere Werkzeuge zur Verfügung stehen, um beispielsweise die eigenen Fotos zu verschönern. Dabei verspricht Facebook, dass es nur kindgerechte Werkzeuge und GIFs gebe. Nacktheit und Gwalt will das Unternehmen zuverlässig zu verhinden wissen. Wie gut dies funktionieren wird, bleibt aber noch abzuwarten.

Tags :Quellen:Messenger Kids

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising