CryptoKitties: Kätzchen auf der Blockchain

CryptoKitties

Krypto-Währungen haben eine ungewisse Zukunft, aber die Blockchain, das die meisten ihrer Transaktionen steuert, dürfte sich durchsetzen. Vermutlich werden auch Krypto-Währungen überleben, doch die Frage ist, welche.

Die Vorteile der Blockchain-Technik sind zahlreich und jeder Tag zeigt, dass es immer wieder kreativer Möglichkeiten gibt, sie zu nutzen. Ob allerdings die CryptoKitties dazu gehören?

CryptoKitties sind im Grunde genommen eine neue Version von Neopets, nur mit einer nachvollziehbaren Abstammung. Mit derselben Ledger-Technologie, die Ether- und Bitcoin-Transaktionen verifiziert, können Sammler digitalen Kätzchen kaufen, verkaufen, handeln und züchten. Jedes Kätzchen hat eine einzigartige Abstammungslinie und Eigenschaften, wie Kitty #25493. Und ja, es gibt tatsächlich Leute, die bei diesem Irrsinn mitmachen.

Wenn du damit leben kannst zu wissen, dass du ein digitales Kätzchen besitzt, für das du dein hart verdientes Geld ausgegeben hast, dann hast du schon ein ziemlich gutes Selbstbewusstsein. Das kleine digitale Fellknäul kostet 0,2571 ETH (118,46 US-Dollar). Was ist noch einmal ETH? Das sind Ether.

Entsprechend der Website ist jede Katze ein Unikat und gehört einzig und allein dir – es sei denn, du willst sie an einen anderen CryptoKitties-Enthusiasten zu verkaufen. Jeder Nachkomme, den zwei Katzen zusammen produzieren, ist auch einzigartig, es wird nie wieder einen gleichartigen geben. Was dem Aussehen einiger dieser Kreationen nach zu urteilen auch gut so ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising