iPhone X: Apple plant wohl drei verschiedene Modelle

iPhone-X-Teardown von iFixit (Bild: iFixit)

iPhone X – Erst gestern berichteten wir, dass Apple beim iPhone 9 eine weitere Display-Größe einführen möchte. Allerdings gingen wir dabei aufgrund des berichteten Modellnamens, „iPhone 9“, davon aus, dass es sich dabei um einen Nachfolger und gleichzeitig um eine Erweiterung des iPhone 8 und des iPhone 8 Plus handeln könnte. Damit lagen wir aber wohl falsch. Denn wie der bei Apple-Themen sehr zuverlässige Analyst Ming-Chi Kuo des Marktanalyseunternehmens KGI Securities in einer Mitteilung an Investoren schreibt, wird es sich dabei wahrscheinlich um ein iPhone X handeln.

Apples Zukunft heißt iPhone X

Kuo geht aber noch viel weiter. Der Mann glaubt, dass Apple im nächsten Jahr drei verschiedene iPhone-X-Versionen auf den Markt bringen wird. Eine Variante wird ein 5,8-Zoll-Display erhalten, so wie es auch beim aktuellen iPhone X der Fall ist. Die beiden anderen Versionen sollen ein Display mit 6,1 Zoll und ein Display mit 6,5 Zoll erhalten. Dabei sollen die 6,5-Zoll- und 5,8-Zoll-Modelle jeweils mit einem OLED-Display ausgestattet sein. Die 6,1-Zoll-Version muss dagegen mit einem TFT-LCD-Bildschirm auskommen. Überhaupt soll die 6,1-Zoll-Version die günstigere Einsteiger-Variante sein und die beiden anderen sollen High-End-Monster sein. Die klassischen iPhones mit Homebutton sollen dagegen im nächsten Jahr völlig verschwinden. Es soll nur noch das iPhone X mit nahezu randlosem Display und Gesichtserkennung geben. Wobei unklar ist, ob Kuo in seiner Auflistung der zukünftigen iPhone-Modelle das kleinere iPhone SE einfach nur vergessen hat.

YouTube Preview Image

Kuo geht außerdem davon aus, dass es Apple beim nächsten iPhone X gelingen wird, die Akku-Kapazität um rund 10 Prozent zu erhöhen. Das soll mit einem L-förmigen Single-Cell-Akku gelingen. Wir werden sehen.

Tags :Quellen:MacRumors

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising