Adventskalender Tag 21: Gewinne deine persönliche Cloud My Cloud Home von Western Digital

(Bild: Western Digital)

Nur noch drei Tage bis Heiligabend und wir haben natürlich immer noch Gewinne für euch. Hinter dem 21. Türchen unseres Adventskalenders verbirgt sich heute der persönliche Cloudspeicher My Cloud Home von Western Digital. [beendet]

Update: Gewonnen hat Ralf H. – wir haben Ralf bereits per E-Mail kontaktiert und hoffen, dass er sich zeitnah meldet.

Western Digital My Cloud Home

Bild 1 von 3

Western Digital My Cloud Home
(Bild: Western Digital)

My Cloud Home: Deine persönliche Cloud für zu Hause

Cloud-Dienste haben uns das Leben in den letzten Jahren wirklich verdammt komfortabel gemacht und uns Services wie Google Drive, Dropbox, Apple Photos und unzählige mehr beschert. Manchmal will man aber nicht all seine Daten auf den Servern eines Anbieters speichern, hat aber auch irgendwie keine Lust, ständig Backups von allem zu machen.

Coole Features und sieht auch noch schick aus: My Cloud Home von Western Digital (Bild: Western Digital)

Coole Features und sieht auch noch schick aus: My Cloud Home von Western Digital (Bild: Western Digital)

Western Digital dachte sich “Warum nicht jedem sein persönliches Stück Cloud geben?” und hat deshalb seine My Cloud-Serie ins Leben gerufen. Die kleinen unscheinbaren Quader passen sich zum einen optisch recht unauffällig in modern eingerichtete Wohnungen ein. Der eigentliche Zauber passiert aber unter der Haube, der Festplatten beherbergt, die den Speicher mit cleverer Software zur echten, persönlichen Cloud machen.

Vielseitiger Speicher für deine Daten

Auf der könnt ihr eure Smartphone-Fotos, Dateien vom PC und zusätzlich Cloud-Konten anderer Anbieter speichern, wie beispielsweise die oben erwähnten von Dropbox, Google Drive oder auch den beliebten Mediaserver Plex. Der stellt eure Filme, Fernsehsender und andere Medien dann euren Devices zur Verfügung, wie beispielsweise Android-Geräten, Apple TV, Fire TV, Google Chromecast, PlayStation 4, Xbox One, Smart TVs und im Grunde einfach allem, was nicht mit Dampf angetrieben wird.

Eure Daten könnt ihr auch per USB-Stick auf den Speicher von My Cloud Home schieben (Bild: Western Digital)

Eure Daten könnt ihr auch per USB-Stick auf den Speicher von My Cloud Home schieben (Bild: Western Digital)

Die Installation hat Western Digital bei My Cloud Home bewusst einfach gestaltet und verzichtet im Gegensatz zu ausgewachsenen NAS bewusst auf zusätzliche Dienste und Apps, wie beispielsweise bei QNAP oder Synology. Strom- und Netzwerkkabel anstöpseln, Webseite besuchen und Konto anlegen und schon kanns losgehen. Auf Wunsch backed die passende Smartphone-App Fotos und Videos automatisch up und macht sie dann auf allen Geräten verfügbar, die Zugriff auf eure My Cloud Home haben.

Jede Menge Platz

Und da es im Englischen so schön heißt “sharing is caring” könnt ihr für eure Liebsten ebenfalls Konten auf eurem My Cloud Home anbieten. Dann haben allen Nutzer eigenen Speicherplatz zur Verfügung, auf den nur sie zugreifen können. Oder ihr erstellt Freigaben für mehrere Leute, um beispielsweise eure Fotos oder die Aufnahmen von den Limbo-Tanzeinlagen der letzten Weihnachtsfeiern zu teilen.

Western Digital bietet My Cloud Home in dieser Variante mit zwei bis acht Terabyte dicken Festplatten an oder als Version mit zwei Bays für die Maximalspeichergröße von 16 Terabyte. Das dürfte dann auch für Datensammelwütige mehr als genug Speicher sein.

Jetzt gehts ans Eingemachte, denn wir verlosen die Single-Bay-Version an einen oder eine von euch. Wie immer gelten die Teilnahmebedingungen, die ihr auf der Anmeldeseite findet. Viel Glück! [beendet]

Tags :Bildquelle :Western Digital

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising