Galaxy S9 bleibt standhafter Verfechter des Kopfhöreranschlusses

Galaxy S8 (Bild: Samsung)

Das Galaxy S9 soll einen dezidierten Kopfhöreranschluss erhalten. Das wurde zum einen bereits vermutet, und zum anderen in Renderbildern angedeutet. Woher diese Bilder genau stammen ist nicht klar. Sie wurden entweder direkt von Samsung geleakt, oder zumindest auf Basis von Beschreibungen angefertigt. Generell gilt der Verbreiter der Renderbilder aber als recht zuverlässig. Und jetzt wurde er bestätigt.

Denn über Weihnachten wurden Fotos vom Mainboard des Galaxy S9 geleakt – zumindest geht die Fachwelt davon aus, dass es sich um das Mainboard für dieses Telefon handelt. Und auf diesem Mainboard ist die Anlage für einen 3,5-Millimeter-Klinkenstecker zu erkennen. Darüber hinaus gibt es aber auch schlechte Nachrichten. Denn auf dem gleichen Bauteil ist eine Single-Kamera für die Rückseite und keine Dual-Kamera zu erkennen. Da es sich bei dem Mainboard aber wohl um ein Bauteil für das Galaxy S9 und nicht das Galaxy S9 Plus handelt, deckt sich auch dies wieder mit unseren bisherigen Informationen zu diesem Smartphone. Denn nur das größere Gerät soll eine rückseitige Dual-Kamera erhalten, nicht aber die kleinere Variante.

Galaxy S9 vermeidet dumme Entscheidung

Damit folgt Samsung nicht dem elendingen Trend des fehlenden Kopfhöreranschlusses, der von Apple mit dem iPhone 7 begonnen und von Google mit dem Pixel 2 fortgesetzt wurde. Denn so eine exklusive kabellose Verbindung zu Kopfhörern und Soundsystemen hat gegenüber einem Klinkenstecker einfach nur Nachteile: Man muss noch ein Gerät laden, man kann es leichter verlieren, man kann nicht jedes beliebige Gerät darüber anschließen, bei vielen Bluetooth-Kopfhörern ist die Soundqualität schlechter und die Soundqualität über Lightning oder USB-C lässt in vielen Fällen zu wünschen übrig. Die einzigen Vorteile für Nutzer ist, dass das Telefon noch den Bruchteil eines Millimeters dünner gebaut werden. Ob ein Gerät dank fehlendem Klinkenstecker wasserdichter wird, wird zwar gerne angeführt, darf aber bezweifelt werden. Schließlich gibt es auch Smartphones mit IP68-Zertifizierung trotz Klinke.

Tags :Quellen:SlashLeaks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising