Galaxy S9 bei der FCC: Marktstart im Januar?

Galaxy S8 (Bild: Samsung)

Samsung hat Medienberichten zufolge sowohl das Galaxy S9 als auch das Galaxy S9 Plus bereits bei der FCC eingereicht. Das würde bedeuten, dass das Unternehmen die beiden Smartphones bereits im Januar, spätestens aber im Februar auf den US-Markt bringen wird. Wahrscheinlich wird es dann zum gleichen Zeitpunkt auch in Deutschland käuflich erwerbbar sein.

Landet ein Telefon bei der FCC, dauert es nur noch wenige Wochen bis zum Verkaufsstart des Geräts. Denn Hersteller wollen im Vorfeld generell so viele Details wie möglich geheim halten, um bei der Präsentation mit einem ordentlichen Überraschungseffekt glänzen zu können. Die FCC schert sich aber nicht groß um die Wünsche der Hersteller, wenn es um die Geheimhaltung von Details geht. Ganz im Gegenteil. Die Federal Communications Commission ist für die Überprüfung von Geräten zuständig und ob diese alle Regularien erfüllen, bevor sie sie für den Verkauf auf dem US-Markt zulässt. Deshalb dringen immer wieder Details, Schemazeichnungen oder gar (schlechte) Fotos von neuen Geräten aus der FCC ans Licht der Öffentlichkeit.

Zeigt Samsung das Galaxy S9 auf der CES?

Samsung stellt seine Galaxy-S-Reihe in der Regel Ende Februar im Rahmen der Messe Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vor. Der Marktstart folgt dann meistens Ende März oder im April. Dieses Mal scheint es aber eine Planänderung zu geben. Entweder wird Samsung das Galaxy S9 also bereits auf der CES präsentieren, die Anfang Januar in las Vegas stattfinden wird. Oder das Unternehmen wird das Smartphone auf dem MWC zeigen und am Tag danach in den Handel bringen. Theoretisch könnte Samsung auch ein komplett eigenes Event im Januar oder Februar, unabhängig von irgendwelchen Messen, veranstalten. Dass wäre für die Südkoreaner aber ungewöhnlich.

Tags :Quellen:Galaxy Club

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising