Facebook Messenger richtet sich auf “visuelle Kommunikation” aus

(Bild: James Martin/CNET)

Facebook will seinen Messenger umgestalten. Die Messaging-App soll schlanker werden. Zudem soll der Fokus stärker auf visuelle Kommunikation liegen. Und: Die Plattform soll noch mehr zu einem Kanal für die Interaktion zwischen Kunden und Unternehmen werden.

Laut Messenger-Chef David Marcus sei der Dienst in den letzten zwei Jahren mit vielen mehr oder weniger sinnvollen Features “überladen” worden. Dass soll sich dieses Jahr ändern. Der Dienst soll deutlich entschlackt werden. “Ihr könnt von uns erwarten, dass wir in diesem Jahr den Messenger massiv vereinfachen werden”, so der Manager

Insgesamt nennt Marcus sechs Trends, die Facebook für seinen neuen Messenger berücksichtigt. Einer davon ist die visuelle Kommunikation, die im neuen Dienst einen noch größeren Raum einnehmen soll. Schließlich habe diese Kommunikationsform im vergangenen Jahr einen neuen Höhepunkt erreicht. Dieses Jahr soll er “total explodieren”. Weshalb Facebook diesem Phänomen Rechnung tragen und dem Kunden noch mehr “visuelles Messaging” bieten wird.

Kanal für Kundendienst

Außerdem will das soziale Netzwerk die Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen vereinfachen. Der Dienst soll noch mehr zu einem Kanal für Kundendienst werden, so Marcus. Darüber hinaus soll er noch stärker zu einer Marketing-Plattform ausgebaut werden, auf dem nicht nur die großen Konzerne, sondern auch kleinere Firmen die Menschen leichter erreichen könnten.

Ansonsten gilt auch für den neuen Messenger das Motto, das Facebook seit je her für seine Plattformen ausruft. Diese waren es, sind es und sollen es noch mehr werden: Orte, an dem die Menschen zusammenkommen und sich miteinander austauschen. Das soll auch für den neuen Messenger gelten. Facebook will die Menschen dazu bringen, noch mehr miteinander zu kommunizieren und noch mehr Sachen “gemeinsam zu unternehmen”.

Tags :Quellen:Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising