Autonomer Fahrdienst: Waymo bestellt “tausende” Minivans von Fiat Chrysler

Waymo, Googles Schwesterunternehmen für autonome Autos und Fahrdienste, baut seine Flotte selbstfahrender Fahrzeuge weiter aus. Dafür hat das Unternehmen nun von Automobilhersteller Fiat Chrysler "tausende" Chrysler Pacifica Hybrid Minivans geordert.

Die Fahrzeuge würden für den ersten fahrerlosen Fahrdienst eingesetzt werden, teilte Fiat Chrysler in der Nacht zum heutigen Dienstag mit. Wie viele Minivans Waymo von dem Autohersteller genau bestellt hat, ist nicht bekannt. Fest steht, dass es sich dabei bereits um die dritte Lieferung desselben Modells handelt. In 2016 hatte die Alphabet-Tochter 100 Chrysler Pacifica bestellt, ein Jahr später waren es noch einmal 500 Fahrzeuge.

Einsatzreif nach vielen Tests?

Waymo wolle seinen Roboter-Fahrdienst bereits im Frühjahr in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona in Betrieb nehmen, heißt es weiter in der Pressemitteilung. Der Tech-Konzern habe seine Selbstfahrtechnologie bereits in 25 US-Städten getestet, unter anderem in Atlanta, San Francisco, Metro Detroit, Phoenix und Kirkland, Washington.

Die Umrüstung der Minivans zu autonom fahrenden Autos wird Waymo in der Nähe von Detroit gemeinsam mit Fiat Chrysler bewerkstelligen. Die Kosten pro Fahrzeug sollen sich bei rund einer halben Millionen US-Dollar belaufen, wie es laut Medienberichten heißt.

Tags :Quellen:Fiat Chrysler

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising