iPhone X ein Ladenhüter? Apple halbiert Produktion

Satz mit X... (Bild: Apple)

Das iPhone X scheint sich als echter Ladenhüter zu erweisen. Die Verkaufszahlen bleiben bisher offenbar so weit hinter den Erwartungen zurück, dass Apple nun die Stückzahlen bei den Auftragsherstellern halbieren möchte. Ab März sollen dann nur noch 20 Millionen Geräte gebaut werden.

Das iPhone X lässt zu wünschen übrig

Apple brachte das iPhone X Anfang November auf den Markt. Bereits kurze Zeit später behaupteten Analysten, dass sich das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus, also die beiden Geräte im alten Design mit Homebutton, deutlich besser verkaufen würden als das iPhone X. Erst vor wenigen Tagen wurde dies durch Zahlen, die allerdings nicht von Apple stammten, bestätigt.

Die Gründe für das unerwartet schlechte Abschneiden dürften wohl in zwei Dingen begründet sein: Viele wollen den Homebutton inklusive Fingerabdruck-Scanner nicht missen. Und das iPhone X ist wahrscheinlich schlicht zu teuer: Die billigste Version kostet 1.150 Euro.

 

Tags :Quellen:Nikkei

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising