Lyft will offenbar nach Berlin expandieren

Bild: Lyft

Der US-Fahrdienstvermittler Lyft steht offenbar kurz dem Markteintritt in Deutschland. Der größte Konkurrent von Uber will mit seinem Dienst dem Anschein nach in Berlin durchstarten.

Das geht aus einer schriftlichen Anfrage des AfD-Politikers Frank Scholtysek an die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hervor. In dem unter anderem dem Magazin Gründerszene vorliegenden Schreiben, heißt es, dass dem Senat insgesamt fünf Anbieter von Ride-Sharing-Angeboten bekannt seien. Diese wären Clevershuttle, Uber, BlaBlaCar, Allygator und Lyft. Letzterer Dienstleister stehe der Anfrage zufolge in der deutschen Hauptstadt “vor Markteintritt”.

Vor wenigen Tagen war bekanntgeworden, dass Lyft in München ein Büro eröffnet hat. Dort sollen Angestellte an Software arbeiten, mit deren Hilfe die selbstfahrenden Autos des Konzerns ihre Position auf der Straße genau bestimmen können, teilte das Unternehmen mit. Seinen Fahrdienst hat das Startup bisher nur in den USA und seit November letzten Jahres auch in Kanada in Betrieb. In London soll der Launch kurz bevorstehen, wo sich Lyft Medienberichten zufolge in Verhandlungen mit Größen aus Politik und Wirtschaft befinden soll.

Fahrdienstvermittler und die Spiel verderbenden Gesetze

Lyft ist in den Vereinigten Staaten der größte Konkurrent von Uber. Beide Konzerne bieten Fahrdienste an, bei dem Kunden via App ein Auto bestellen, dass sie an einem bestimmten Standort abholt und zu einem bestimmten Ziel transportiert. Kernpunkt des Geschäfts ist der Transport durch Privatfahrer. In Deutschland ist ein solcher Dienst aufgrund des Personenbeförderungsgesetzes verboten, weshalb Uber hierzulande einen regulären Taxidienst betreibt. Ähnlich dürfte sich dann auch Lyft in Berlin aufstellen.

Tags :Quellen:Gründerszene
  1. Da dürfte die sterbende, bald überflüssige Taxizunft auf die Barrikaden gehen.
    Wie bei UBER.
    Letzte Zuckungen bevor die durch selbstfahrende Carsharing- Autos (bald) H4 Fälle werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising