Snapchat-Betreiber Snap steigert Umsatz, verdient aber noch immer kein Geld

(Screenshot via Youtube: Übergizmo.de)

Snap Inc., die Betreiberfirma hinter der Foto-App Snapchat, ist im vergangenen Quartal deutlich gewachsen. Zumindest was den Umsatz angeht. Hinsichtlich des Gewinns schreibt das Unternehmen weiter rote Zahlen. Auch die Nutzerzahl seines sozialen Netzwerks konnte Snap letztes Jahr deutlich steigern.

Laut dem gestern nach Börsenschluss veröffentlichten Quartalsbericht konnte Snap seine Einnahmen von Oktober bis Dezember 2017 auf 285, 7 US-Dollar steigern. Das Entspricht einem Plus von 72 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2016, als der Konzern knapp 170 Millionen Dollar umsetzte. Auf das Geschäftsjahr gerechnet, stieg der Umsatz sogar um 104 Prozent von 404,5 Millionen Dollar in 2016 auf 825 Millionen Dollar im vergangenen Jahr.

Die deutliche Umsatzsteigerung verdankt Snap vor allem dem Anstieg der Snapchat-Nutzer. Im letzten Vierteljahr stieg die Anzahl der täglichen Nutzer des sozialen Netzwerks um 8,9 auf insgesamt 187 Millionen. Ein Plus von fünf Prozent. Im Jahresvergleich sind es sogar 28,8 Millionen mehr Nutzer (18 Prozent mehr). Das bedeutet, dass Snap im viertel Quartal 2017 mit seiner Plattform 1,53 Dollar pro User eingenommen hat, 31 Prozent mehr als noch im Vorjahreszeitraum.

Getrübt wird das Bild allerdings, wenn man sich die Verluste ansieht, die Snap im letzten Jahr machte. Im letzten Quartal 2017 hat der Konzern fast 350 Millionen Dollar verloren, womit sich der Verlust im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt hat. Auf das gesamte Geschäftsjahr gerechnet, beträgt der Verlust sogar 3,4 Milliarden Dollar, in 2016 waren es noch 514,6 Millionen Dollar. Das einzig Positive daran: Die Analysten hatten mit einem noch höheren Minus gerechnet. Beobater schreiben den Erfolg der Tatsache zu, dass der Konzern die Kosten für jeden neuen Nutzer und die Foto-App zuletzt in den Griff bekommen habe.

Neues Snapchat für ältere Nutzer

Snap grenzt seinen Instant-Messaging-Dienst Snapchat von Konkurrenten wie Facebook und Instagram mit der Funktion ab, dass Bilder und andere Medien nach dem Ansehen automatisch gelöscht werden. Allerdings haben Facebook und Instagram immer wieder Funktionen von Snapchat übernommen und dem Dienst auf diese Weise viele Nutzer abspenstig gemacht. Snap konterte mit der Einführung neuer Angebote, darunter auch die Kamera-Sonnenbrille Spectacles. Ende 2017 kündigte Firmenchef Evan Spiegel weitere Neuerungen an. Unter anderem soll die Bedienbarkeit von Snapchat vereinfacht werden, um auch ältere Nutzer anzusprechen. Die Foto-App ist vor allem bei jüngeren Nutzern sehr beliebt.

Tags :Quellen:Snap / Quartalsbericht

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising