SpaceX: Tesla Roadster landet doch nicht im Mars-Orbit

Falcon Heavy (Bild: SpaceX via YouTube)

Falcon Heavy – Elon Musks Tesla Roadster wird nun doch nicht in einen elliptischen Orbit um die Sonne eintreten, dessen am weitesten entfernter Punkt so weit weg liegt wie der Mars. Via Twitter verkündete der Chef von SpaceX dagegen, dass das Auto bis in den Asteroidengürtel vorstoßen wird. Eine beigefügte Skizze zeigt einen projizierten elliptischen Orbit um die Sonne, der beinahe bis zum Zwergplaneten Ceres reichen wird.

Möglich wird dies, weil die Rakete mit dem Tesla Roadster in der Erdumlaufbahn seine Maschinen noch ein weiteres Mal zündete, um ein spezielles, für die US-Luftwaffe relevantes Manöver durchführen zu können. Und die daraus resultierende Schubkraft war größer als erwartet. Unklar ist jedoch, ob SpaceX realisierte, dass man noch ordentlich Schub übrig habe und einfach sehen wollte wie weit man kommen könne. Oder ob das Unternehmen erst nachträglich festgestellt hatte, dass da etwas zu viel Dampf dahinter war.

Haupt-Booster der Falcon Heavy ist wohl verloren

Während der Test der neuen Falcon Heavy im Grunde sehr erfolgreich war, ist ein kleiner Teil der Mission übrigens doch völlig schiefgegangen: Der Haupt-Booster ist nicht wie vorgesehen auf der im Meer schwimmenden Station gelandet, sondern verloren. Die beiden anderen Booster sind dagegen wie geplant und synchron in Florida gelandet und können wohl wiederverwendet werden.

Der Hauptbestandteil der Mission war darüber hinaus aber ein voller Erfolg. SpaceX konnte zeigen, dass seine Falcon Heavy funktionierte. Und gleichzeitig gibt es damit einen neuen starken Mann im Block. Denn die Falcon Heavy kann eine rund doppelt so schwere Last in den Erdorbit bringen, wie die bisher aktuell stärkste Rakete. Gleichzeitig sinken die Kosten auf ein Drittel. Und darüber hinaus bewies SpaceX, dass es theoretisch auch sofort den Mars anpeilen könne, wenn es denn richtig zielen würde.

SpaceX hatte den Start übrigens Live via YouTube gestreamt. Das Video ist das am zweitmeisten über YouTube gestreamte Video der Welt.

Tags :Quellen:Twitter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising