Samsung zieht Android 8 Oreo für Galaxy S8 zurück

Erstmal kein Oreo für Galaxy S8 (Bild: Samsung)

Samsung rollt seit der letzten Woche Android 8 Oreo für das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus für Mitglieder des Beta-Tests aus. Seit Beginn dieser Woche können auch reguläre Besitzer eines Galaxy S8 und dessen Geschwistermodell das Update installieren – darunter Nutzer in Deutschland, Indien, Norwegen, Belgien, Frankreich, der Türkei, Polen und anderen. Und nun hat das Unternehmen Android 8 für diese Smartphones auf einmal zurückgezogen.

Grund für den Rückzug von Oreo ist nicht bekannt

Der Grund ist nicht bekannt. Wir wissend derzeit nur, dass das Update nicht mehr zum Download bereitsteht. Samsung soll dagegen an einer neuen Version von Android 8 Oreo für das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus arbeiten. Wann diese Version kommt, weiß bisher keiner.

Unklar ist zudem auch, was Nutzer machen sollen, die das Update bereits installiert haben. Samsung hat zumindest nicht verlauten lassen, dass es einen Bug gibt, der das Telefon kaputt machen könnte. Sehr wahrscheinlich handelt sich also um eine akute Sicherheitslücke. Denn bei einem größeren Bug hatte das Unternehmen wohl eine Erklärung mit Anleitung zum Downgrade auf die letzte Android-7-Version veröffentlicht.

Tags :Quellen:SlashGear

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising