MWC 2018: Nokia stellt vier neue Smartphones vor

Nokia - neues Lineup

Nokia hat auf dem MWC 2018 vier neue Android Smartphones vorgestellt. Wir fassen euch die ersten Details zu den Smartphones zusammen. Eine Überraschung gibt es auch.

MWC2018: Nokia zeigt 4 Smartphones & ein Klassiker

Bild 1 von 14

Das Nokia 1 in Dunkelblau
(Bild: HMD Global)

Nokias Muttergesellschaft HMD Global hat auf dem Mobile World Congress 2018 vier neue Android-Smartphones vorgestellt. Sie sind allesamt mit dem neuen Android One ausgerüstet, die monatlich mit Sicherheitsupdates versorgt werden sollen.

Zusätzlich zu den neuen Android Smartphones kehrt auch das Nokia 8110 zurück. Mit Apps wie Google Assistant, Google Maps, Google Suche, Facebook und Twitter ist das Slider-Handy ein interessantes Einsteigermodell.

Das Sirocco, das 7 Plus sowie das neue 6 sind mit einem “purem Android” (Android Oreo) ausgerüstet, die mit einer unveränderten Benutzeroberfläche ausgerüstet sind und auf unnötige Hintergrundprozesse verzichten. Das soll dafür sorgen, dass die Geräte schneller und länger einsatzbereit sind. Nokia beschränkt darüber hinaus Bloatware und vorinstallierte Apps auf ein Minimum, wie es in der Pressemitteilung ein wenig selbstironisch heißt.

Nokia 8 Sirocco

Das Nokia 8 Sirocco

Elegantes Flaggschiff – das Nokia 8 Sirocco. (Bild: HMD Global)

Das Nokia 8 Sirocco verbindet elegantes Design mit einem kompakten Gehäuse. Eine gebogene Glasoberfläche umhüllt einen Edelstahlrahmen. Das an den Seiten nur 2 mm dünne Sirocco kombiniert ein Edge-To-Edge pOLED 2K 5.5-Zoll-Display mit kleineren Rändern und geformten Außenkurven. Der Edelstahlrahmen ist 2,5-mal stärker als das Aluminium der 6000er Serie und das 3D Corning Gorilla Glass 5 ist robust genug, um die täglichen Schläge des Alltags auszuhalten. Ausgestattet mit einer Zeiss-Optik, kombinieren die beiden Sensoren auf der Rückseite des Sirocco eine Weitwinkelkamera für Low-Light-Performance mit einer sekundären 13MP Kamera mit zweifachen optischen Zoom.
Das Smartphone wird Mitte April in Deutschland für 749 Euro erhältlich sein.

Nokia 7 Plus: Das Flaggschiff für alle

Das Nokia 7 auf dem MWC 2018.

Das neue Nokia 7. Eine interessante Anlehnung an das Samsung Galaxy S9? (Bild: HMD Global)

Das Nokia 7 Plus ist ebenfalls mit zwei Bildsensoren mit Zeiss-Optik auf der Rückseite ausgerüstet. Auch hier ist eine Weitwinkelkamera sowie eine Kamera mit zweifachem optischen Zoom eingebaut. Das Smartphone ist mit dem Qualcomm Snapdragon 660 sowie einen 3800-mAh-Akku ausgerüstet. Das 6-Zoll große 18:9 Full-HD-Display ermöglicht mehr Inhalt in der gleichen Breite wie ein herkömmliches 5,5-Zoll-Display.

Das Device soll ab Mitte April für 400 Euro in Deutschland erhältlich sein.

Nokia 6 – Mittelklasse 2.0

Das Nokia 6 auf dem MWC 2018

Schneller und kraftvoller soll das neue Nokia 6 sein. (Bild: HMD Global)

Das neue Nokia 6 soll über 60% schneller sein als das vorherige Modell und steckt in einem Unibody-GEhäuse aus Alu. Das kommt ein Displays mit Corning Gorilla-Glas und dem Qualcomm Snapdragon 630. Das neue Smartphone wird zunächst in einer 3GB RAM/32GB ROM und später in einer 4GB RAM/64GB ROM Variante erhältlich sein und ab Mitte April für 280 Euro in den Handel kommen.

Nokia 1: Das komplette Smartphone-Erlebnis für jedermann

Das Nokia 1 auf dem MWC 2018.

Klein, kompakt, preiswert – das neue Nokia 1 soll im Einsteigersegment die Kunden erfreuen. (Bild: HMD Global)

Das Nokia 1 für den Einsteigerbereich bietet vollen Zugriff auf den Google Play Store, sodass alle Lieblingsapps wie zum Beispie WhatsApp, Facebook und Instagram bis hin zum Mobile Banking zum Einsatz kommen können. Das Smartphone ist mit Xpress-on-Covern individualisierbar.

Ab Mitte April ist das Smartphone in den Farben Warm Red und Dark Blue auf den Markt. In Deutschland gibt es das “1” für 100 Euro.

Originals: Die Rückkehr des Nokia 8110

Nach dem Nokia 3310 bringt HMD Global den nächsten Klassiker, das Nokia 8110. (Bild: HMD Global)

Nach dem Nokia 3310 bringt HMD Global den nächsten Klassiker, das 8110. (Bild: HMD Global)

Das legendäre Nokia 8110 kommt als LTE-Feature-Phone zurück. Wie das Ursprungsmodell ist es ein Slider-Modell. Dank des Zugriffs auf den App-Store unterstützt das 8110 4G Apps wie Google Assistant, Google-Suche, Google Maps, Facebook und Twitter. So könnt ihr E-Mails senden und empfangen oder Ihre Kontakte importieren und Kalender mit Outlook und Gmail synchronisieren. Angetrieben wird das 8110 4G durch den Qualcomm 205. Das 8110 4G soll ab Mai für 90 Euro erhältlich sein.

Tags :Bildquelle :HMD Global

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising