MWC 2018: Hands-On zum Samsung Galaxy S9 & Galaxy S9+

Samsung hat auf dem Mobile World Congress 2018 seine neuen Top-Smartphones präsentiert. Im Fokus der Keynote auf der Messe standen vor allem 3 Features im Vordergrund - die Kamera, das Display und ein Feature, das zuletzt von Apple beim iPhone X exklusiv vorgestellt wurde.

Galaxy S9 und das Galaxy S9

Bild 1 von 5

Samsung Galaxy S9 Plus

Im Fokus stehen Kamera, Display und “AR-Emojis”

Das Samsung Galaxy S9 auf dem MWC 2018

Ab jetzt könnt Ihr bei Samsung euer eigenes Gesicht in ein Emoji “verwandeln”. (Bild: Daniil Matzkuhn / Ubergizmo.de)

Das Samsung Galaxy S9 und das S9+ sind die neuen Top-Smartphones von Samsung, die sich vor allem gegen Apple durchsetzen müssen. Das Plus-Modell ist mit zwei Kameras ausgerüstet, wobei die Weitwinkelkamera mit einer mechanischen Blende bestückt ist. Der Telekamera fehlt dieses Feature. Das Display misst 5,77 Zoll beim kleinen Gerät und 6,22 Zoll beim größeren Modell.

Das Samsung Galaxy S9 auf dem MWC 2018

Wir sind eindeutig für die Plus-Variante des Galaxy S9 – der Kollege Daniil von tblt.de (besucht Daniils Blog – Vielen Dank für die Fotos Daniil) testet beide Devices in naher Zukunft. (Bild: Daniil Matzkuhn / Ubergizmo.de)

Die Slow-Motion-Videofunktion erlaubt Aufnahmen mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde. Nach der Aufnahme können Nutzer eine Hintergrundmusik aus 35 Optionen auswählen oder eine Melodie aus ihrer Lieblings-Playlist hinzufügen. Auch GIFs in drei Stilen sind in wenigen Schritten erstellt.


Samsung hat mit AR-Emojis ein Gegenstück zu den Animojis auf dem iPhone X entwickelt, die allerdings etwas anders funktionieren. Samsung animiert keine Tierfiguren sondern Emojis, die den Gesichtsausdruck des Nutzers annehmen.

Audio & Konnektivität

Das Samsung Galaxy S9 auf dem MWC 2018

Richtig guter Sound mit Dolby Atmos sollen das S9 und S9+ liefern. (Bild: Daniil Matzkuhn / Ubergizmo.de)

Dazu kommen bei beidem Smartphone-Modellen Stereo-Lautsprecher, die auch Dolby Atmos Surround-Sound unterstützen. Das Display geht jeweils bis zum Rand. Die Geräte unterstützen LTE Cat. 186 sowie WLAN 802.11 a/b/g/n/ac (2,4/5 GHz) und Bluetooth 5.0. Außerdem sind ein USB Typ-C sowie NFC und GPS eingebaut.

Hardware

Das Samsung Galaxy S9 auf dem MWC 2018

Fast ausschließlich auf der Rückseite lassen sich Unterschiede zum Samsung Galaxy S8 ausmachen. (Bild: Daniil Matzkuhn / Ubergizmo.de)

Das Galaxy S9 und das S9+ sind mit dem Prozessor Exynos 9810 ausgerüstet, der im 10 nm-Prozess gefertigt wurde. Sie verfügen über einen Speicher, der sich auf bis zu 400 GByte erweitern lässt. Die Geräte messen 68,7 mm x 147,7 mm x 8,5 mm bzw. 73,8 mm x 158,1 mm x 8,5 mm bei einem Gewicht von 163 bzw. 189 g. Der Akku ist mit 3.000 mAh (S9) bzw. 3.500 mAh (S9+) recht groß, dürfte aber gerade die “Heavy User” nicht befriedigen.

Dual SIM & Speichererweiterung

Das Samsung Galaxy S9 auf dem MWC 2018

Entweder zwei SIM-Karten oder erweiterbarer Speicher. (Bild: Daniil Matzkuhn / Ubergizmo.de)

Das Galaxy S9 und das S9+ werden in zwei SIM-Varianten verfügbar sein: als Single-SIM Variante (1 SIM + 1 microSD) und als DUOS-SIM Variante (1 SIM + 1 SIM oder 1 SIM + 1 microSD). Während der Verwendung der zweiten SIM ist die Speichererweiterung über microSD bei der DUOS-Variante nicht möglich.

Preise & Verfügbarkeit

Das Samsung Galaxy S9 bzw. S9+ ist in der Modellversion mit 64 GigaByte ab März 2018 zum Preis von 849 Euro (S9) bzw. 949 Euro (S9+) erhältlich. Das Galaxy S9+ mit 256 Gigabyte kostet 1.049 Euro.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising