Amazon ruft 260.000 AmazonBasics-Powerbanks zurück

Wenn Sie kürzlich bei Amazon eine Powerbank der Marke Amazon gekauft haben, sollten Sie sich eines Rückrufs bewusst sein, den Amazon heute aufgrund von Berichten über eine mögliche Überhitzung des Akkus herausgegeben hat. Amazon hat 53 Berichte über defekte Powerbankd erhalten, die in wenigen Fällen zu Verätzungen und Sachschäden geführt haben.

Betroffene AmazonBasics-Modelle, die Teil des Rückrufs sind: 16.100 mAh; 10.000 mAh; 5.600 mAh; 2.000 mAh mit Micro-USB-Kabel; 3.000 mAh und 3.000 mAh mit USB-Microkabel. Bei allen betroffenen Einheiten handelt es sich um gummierte oder metallische Powerbanks mit dem AmazonBasics-Logo, das auf der Vorderseite des Geräts aufgedruckt ist.

Negative Nutzerberichte wurden unter anderem auf Twitter veröffentlicht. Powerbanks werden oftmals genutzt, um mobile Geräte wie Smartphones aber auch Tablets wieder aufzuladen.

Nach Angaben der U.S. Consumer Product Safety Commission, die Einzelheiten über den Rückruf mitgeteilt hat, sollten Verbraucher unverzüglich alle zurückgerufenen Powerbanks aus dem Strom ziehen, nicht mehr benutzen und Amazon kontaktieren, um Einzelheiten darüber zu erfahren, wie sie diese für eine vollständige Rückerstattung zurückgeben können.

Amazon versendet E-Mails an alle Kunden, die möglicherweise eine der fehlerhaften Powerbanks gekauft haben. Nach diversen Meldungen gibt es als Gutscheine als Entschädigung. Auf Twitter bestätigte Amazon die Berichte.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising