Facebook löschen? Die meisten Deutschen bleiben dem sozialen Netzwerk treu

Mark Zuckerberg, Facebook

Facebook steht derzeit unter massivem Druck wegen des Vorwurfs, nicht genug zum Schutz der Kundendaten zu tun. Nach dem Datenmissbrauchsskandal im Zusammenhang mit der Datenanalysefirma Cambridge Analytica läuft sogar eine Kampagne unter dem Motto "Facebook löschen". Doch wie viele Deutsche haben ihre Konten beim sozialen Netzwerk tatsächlich gelöscht? Und wie viele nutzen die Plattform ganz normal weiter? Das Meinungsforschungsinstitut YouGov hat hierzu eine Umfrage durchgeführt. Das Ergebnis: Vorerst braucht sich der Konzern keine Sorgen machen. Zumindest von den Deutschen bleiben die meisten dem sozialen Netzwerk treu.

Laut der Studie haben 50 Prozent der Befragten ab 18 Jahren angegeben, dass sie Facebook ganz nochmal weiter nutzen. Nur vier Prozent haben sich vom sozialen Netzwerk abgemeldet, drei Prozent haben ihren Account vorübergehend deaktiviert. Sechs Prozent der Studienteilnehmer befinden sich noch in der Schwebe, wissen nicht, ob sie dem Betreiber treu bleiben oder ihm den Rücken kehren sollen. Für 31 Prozent stellt sich die Frage nicht, da sie Facebook gar nicht erst nutzen.

Gigant am Straucheln

Vor wenigen Tagen war bekanntgeworden, dass das Unternehmen Cambridge Analytica vor knapp vier Jahren an die Daten von 50 Millionen Facebook-Nutzern gelangt war, die es für den US-Wahlkampf zugunsten des derzeitigen Präsidenten Donald Trump missbraucht hat. Die Firma bestreitet die Vorwürfe, die Informationen für die US-Wahl benutzt zu haben. Firmenchef Mark Zuckerberg räumte Fehler ein und versprach, die Kundendaten stärker zu schützen.

Für die repräsentative Studie hat YouGov am 21. März 1.009 Deutsche ab 18 Jahren befragt.

Tags :Quellen:YouGov

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising