Shell: Direkt an der Zapfsäule mit dem Smartphone bezahlen

Ab Frühjahr 2018 können Autofahrer an teilnehmenden Shell Stationen deutschlandweit mit ihrem Smartphone den Kraftstoff direkt an der Zapfsäule bezahlen. Dabei kooperiert Shell mit PayPal.

Nach der Testphase in Hamburg und Berlin erweitert Shell sein Service-Angebot. Die SmartPay Funktion innerhalb der Shell App ist demnach ab dem 22. März an mehr als 1.500 Shell Stationen einsetzbar. Mit dieser alternativen Bezahlmethode ist es dem Autofahrer möglich zu entscheiden, wie und wo er bezahlen möchte.

Und so funktioniert Shell SmartPay: Shell App herunterladen, diese mit dem PayPal-Konto verknüpfen und an der Shell Station an die Zapfsäule heranfahren. Dann einfach die Shell App öffnen und die Option SmartPay auswählen. Nach der Identifikation durch die Sicherheits-PIN oder den Fingerabdruck wählt der Kunde „Jetzt Tanken“ aus. Die App lokalisiert mittels GPS, an welcher Shell Station sich der Kunde befindet.

Nach Eingabe der Zapfsäulennummer und Bestätigung des gewünschten maximalen Tankbetrages verbindet das System die Daten, und der Kunde erhält die Freigabe zum Tanken. Anschließend kann er entweder selbst tanken oder sein Auto vom Shell Tankwart betanken lassen. Ein Service, der an rund 500 Stationen verfügbar ist. Damit der Kunde mit gutem Gewissen die Tankstelle verlassen kann, erhält er eine Zahlungsbestätigung direkt nach der Transaktion an seine hinterlegte E-Mail-Adresse.

„Mit dem deutschlandweiten Roll-out der SmartPay Funktion innerhalb unserer Shell App sollen unsere Kunden nun in der gesamten Bundesrepublik in den Vorteil des komfortablen und flexiblen Bezahlens kommen und von unserem Serviceangebot profitieren“, sagt Emre Turanli von Shell.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising