G7 ThinQ – extrem helles Display für ein Smartphone

LG

LG will bei seinem neuen Smartphone G7 ThinQ ein 6,1-Zoll großes Display mit einer für Smartphones bisher unerreichten Helligkeit von 1000 Nit einbauen. Das Display kommt auf 3120 x 1440 Pixel Auflösung.

Es wird hell: LG verbaut in seinem neuen Smartphone G7 ThinQ ein extrem helles Display, das 1000 Nit erzeugt. Das Gerät wurde für eine benutzerfreundliche Bedienung im hellem Sonnenlicht entwickelt. Dennoch benötigt es im Vergleich zu seinem Vorgänger bis zu 30 Prozent weniger Strom. Das Display soll 100 Prozent des DCI-P3-Farbraums abdecken und lässt sich automatisch mit sechs Farboptionen anpassen – Auto, Eco, Cinema, Sports, Game und Expert. Der Auto-Modus analysiert und identifiziert den Inhalt und sorgt selbstständig für die passenden Displayeinstellungen.

Für das G7 ThinQ wurde das im letzten Jahr erstmals eingeführte 18:9-FullVision-Display verbessert. Das neue Display weist nun ein schlankeres Verhältnis von 19,5:9 auf. Der untere Displayrahmen ist im Vergleich zum G6 50 Prozent schmaler. Eines lässt sich auf dem Bild jedoch schon erkennen. Das Display wird wie das iPhone X eine Aussparung aufweisen, in der Sensoren untergebracht sind. Vermutlich sind das bei LG eine Kamera und ein Mikrofon sowie ein Lautsprecher.

Nähere technische Details außer ein paar Gerüchten gibt es zum G7 TinQ nicht. LGwill das G7 ThinQ am 2. Mai in New York präsentieren. Wann das Gerät dann in den Handel kommt, ist noch nicht bekannt. Auch zum Preis gibt es aktuell nur Vermutungen. Er soll um die 800 Euro liegen, doch bestätigt wurde das noch nicht.

Tags :
  1. LG,immer gut für neue Ideen bei Smartphones,leider die konsequente Umsetzung-Feinschliff,da fehlt es.Speziell bei Softwareupdates für Smartphones,da kann man ruhig mal ein Jahr warten,falls dann überhaupt noch eines erscheint.Schlampig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising