KI fürs Volk?: Alle Fakten zum LG G7 ThinQ [+ Bildergalerie]

Das LG G7 ThinQ im Hands On

Frisch aus New York fliegt es ein, das neue LG G7 ThinQ. Wir waren für euch beim Launch-Event vor Ort und fassen unsere ersten Eindrücke zusammen.

Das LG G7 ThinQ im Hands On

Bild 1 von 6

Das LG G7 ThinQ im Hands On
(Bild: Johannes Knapp für Übergizmo)

Das neue Flaggschiff aus Südkorea, genauer aus dem Hause LG, heißt G7 ThinQ. Im Fokus des Devices soll eine “brauchbare AI” stehen – also eigentlich eine Künstliche Intelligenz, die für Anwender jeden Alters nutzbar sein soll.

Was das Device aber wirklich kann, erfahrt Ihr hier im Ersteindruck.

Optik & Design

Knallige Farben und ein aufpoliertes Design sollen beim neuen LG G7 ThinQ überzeugen. (Bild: Johannes Knapp / Übergizmo)

Seit Jahren steht die G-Serie bei LG Designästhetik. Diesen Anspruch soll natürlich auch das G7 halten. So sollen unter anderem polierte Metallkanten dem Device einen eleganten und geschmeidigen Look verleihen. Stimmige Optik? Ja! Spannendes neues Design? Eher Standard (Stichwort “fast jeder Hersteller hat eine Notch”).

Dafür soll das LG G7 ThinQ aber mit seiner Robustheit glänzen. So kommt auf Vorder- und Rückseite etwa Gorilla Glass 5 zum Einsatz. Generell ist das Smartphone laut Herstellerangaben nach MIL-STD 810G geprüft und erfüllt somit die Anforderungen des US-Militärs an “Leistungsfähigkeit von Geräten in extremen Umgebungen” – wie LG betont.

Kamera mit KI

Schnappschüsse mit KI-Unterstützung sollen für besonders gute Bilder unterwegs sorgen. (Bild: Johannes Knapp / Übergizmo)

KI kann jeder, dachte man sich wahrscheinlich bei LG. Deshalb wirbt das Unternehmen mit einer künstlichen Intelligenz, die im Alltagsgebrauch ohne großes Aufsehen unterstützen soll – “KI fürs Volk”, wenn man so möchte.

Generell wurde das LG G7 ThinQ mit einer 8 Megapixel Front-Kamera und einer 16 Megapixel Dual-Hauptkamera ausgerüstet. LG wirbt hier im Vergleich zum Vorgänger, dem G6 (hier geht es zum Test) mit einem verbessertem Weitwinkel für Fotos mit höherer Auflösung und mehr Details.

Oben drauf gibt es jetzt aber auch noch die KI, die bereits im LG V30S ThinQ vorgestellt wurde. Die smarte Kamera soll unter anderem 19 (ehemals acht) Aufnahmemodi bieten und über drei Farbfilter die Bildvorschläge der KI verfeinern.

Dank eines besonders aufwändigen KI-Algorithmus soll das LG G7 ThinQ zudem noch besonders helle Bilder bei schlechten Bildverhältnissen, also etwa bei Nacht, hervorbringen. Laut Angaben von LG sollen die Bilder im Vergleich zum Vormodell nochmal viermal heller geworden sein.

Weitere Funktionen wie ein “Live-Fotomodus”, der innerhalb einer Sekunde mehrere Schnappschüsse macht, oder die Funktion “Stickers”, die 2D- und 3D-Accessoires wie Sonnenbrillen auf die fotografierten Gesichter zaubern, sollen die Kamera des LG G7 abrunden.

Hardware

In gerade einmal 7,9 Millimeter Dicke verpackt LG moderne Hardware im G7 ThinQ. (Bild: Johannes Knapp / Übergizmo)

Mit der neuesten Qualcomm Snapdragon 845 Mobile Plattform, 4 Gigabyte RAM und 64 Gigabyte internen Speicher bietet das G7 ThinQ eine gute Basis für flotte Performance. Mit einem 6.1 Zoll großem FullVision Display soll das neue Smartphone von LG seine Käufer zudem mit einem besonders großem Display auf relativ kleinem Gehäuse überzeugen.

Weitere Hardware-Fakten im Überblick:

  • Erweiterbarer Speicher per MicroSD (bis zu 2TB)
  • Akku mit 3000mAh
  • Betriebssystem mit Android 8.0 Oreo
  • Abmessungen mit 153,2 mal 71,9 mal 7,9 Millimeter
  • Gewicht von 162 Gramm
  • Lautsprecher mit HiFi Quad DAC und DTS:X 3D Surround Sound
  • Ladestandard Qualcomm Quick Charge 3.0 mit Wireless Charging

Preis und Verfügbarkeit des LG G7 ThinQ

In Deutschland wird das LG G7 ThinQ ab Anfang Juni in den Farben „New Aurora Black“ und „New Platinum Gray“ zu 849,00 Euro erhältlich sein. Pre-Orders sind ab dem 25. Mai möglich laut Herstellerangaben möglich.

Im Video: Das LG G7 ThinkQ im Hands On

Tags :Bildquelle :Johannes Knapp / Ubergizmo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising