Acer Swift 3 (2018): Volle Power für den “kleinen Bruder”

Das neue Acer Swift 3 wurde in New York vorgestellt.

Acer zeigt sein Swift 5 und Swift 3 in der neuen Auflage auf der globalen Pressekonferenz in New York. In diesem Beitrag erhaltet Ihr alle Fakten zum Acer Swift 3 im Überblick.

Das neue Acer Swift 3 frisch aus New York

Bild 1 von 9

Das neue Acer Swift 3 frisch aus New York
(Bild: Ubergizmo / Lenz Noelkel)

Zwei verschiedene Versionen für jeden Geschmack

Zwei Versionen der neu aufgelegten Acer Swift 3-Serie gehen an den Start – eine Variante mit 14 und eine mit 15,6 Zoll. Die Wahl fällt hier allerdings nicht nur zwischen den Displaygrößen, sonder auch bei den Panels. So steht Ihr vor der Wahl zwischen einem matten Full-HD-IPS-Display und einem brillanten UHD-Panel.

Beide vereint dann wieder ein sehr gut verarbeitetes Aluminium-Gehäuse, das im ersten Eindruck eine hohe Stabilität aufweist. Bei der Farbwahl könnt Ihr bei der 15,6 Zoll Version zwischen Sparkly Silverwird Luxury Gold wählen. Bei der 14 Zoll Version stehen zusätzlich Stellar Blue, Sakura Pink oder Lava Red (unser Favorit) zur Verfügung.

Volle Performance bei beiden Modellen

Acer Swift 3 2018

Ordentlich Power unter der Haube – das neue Acer Swift 3. (Bild: Ubergizmo / Lenz Noelkel)

Die Leistung der Swift 3-Modelle überzeugt durchaus. Aktuelle Intel Core i-Prozessoren (bis zu I7-855oU) der achten Generation, eine NVIDIA GeForce MX150-Grafikkarte und bis zu 12 Gigabyte (bei der 14 Zoll Variante) beziehungsweise 32 Gigabyte (bei 15,6 Zoll) DDR4-RAM sind alltäglichen Aufgaben mehr als gewachsen. SSDs mit bis zu 512 Gigabyte Speicherplatz und bis zu  2 Terabyte große Festplatte runden das Paket ab. 

Die Akkulaufzeit soll bei den Swift 3 Modellen übrigens üppige 12 Stunden betragen. Laut Acer gilt das für beide Modelle.

Anschlüsse & Co.

Das neue Acer Swift 3.

Für jeden was dabei? Das Acer Swift 3 bietet eine angenehme Vielfalt an Anschlüssen. (Bild: Ubergizmo / Lenz Noelkel)

Auch die Swift 3-Serie kann mit Features wie einem Fingerabdruckleser und einer hintergrundbeleuchteten Tastatur aufwarten.

Mit externen Devices lassen sich die Notebooks zudem über eine Vielzahl an Anschlüssen wie einen USB 3.1 Type-C-Port, zwei USB 3.0-Ports (einer mit Power-Off-Ladefunktion) und einem HDMI-Port verbinden.

Preise und Verfügbarkeit

Die 14 Zoll Notebooks der Acer Swift 3-Serie sind ab 599 Euro ab sofort im Handel erhältlich. Die 15,6 Zoll-Varianten folgen Ende Mai ab 799 Euro.

Im Video: Der Ersteindruck zum Acer Swift 3

Tags :Bildquelle :Ubergizmo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising