Über Andreas Donath

Lebt im Netz seit Anfang der 90er und schreibt über Witziges, Kurioses, Apple und Macs, Smartphones, Tablets, Architektur, Design, Wissenschaft und Technik und alles was Gadget heißt und ihm sonst noch vor die Tasten kommt.

(Bild: Withings)

Apple wirft Withings aus dem Laden

Aufgrund des Patentstreits mit Nokia macht Apple Nägel mit Köpfen und wirft die Produkte von Withings aus den Apple Stores. Withings gehört zu Nokia und stellt Waagen, Blutdruck- und Insulinmessgeräte sowie Thermometer und Smartwatches her.

CyanogenMod (Bild: Cyanogen)

Aus für CyanogenMod?

Cyanogen stellt alle Dienste zum Jahresende 2016 ab. Das bezieht sich auch auf die Server, die Builds der Android-Custom-Rom CyanogenMod bereitstellen. Heißt das, dass CyanogenMod am Ende ist?

(Bild: Audi)

Post-Chef hat keine Angst vor Amazon

Amazon bereitet dem Post-Paket-Chef Jürgen Gerdes keine Sorgen. Seiner Meinung nach baut Amazon keine starke Konkurrenz zur Post auf. Die Prime-Dienste wären ohne DHL nach Ansicht von Gerdes gar nicht möglich.

(Bild: Shutterstock)

Fies: DNSChanger greift Heim-Router an

Die Router von Privatnutzern stehen weiter im Kreuzfeuer. Hacker wollen sie übernehmen, um dann weitergehende Angriffe auf Webseiten unternehmen zu können. Sicherheitslücken in Heimroutern machen es ihnen leicht.

ios10

Yalu: Das ist der erste Jailbreak für iOS 10

Entwickler Luca Todesco hat einen ersten Jailbreak-Tool für iOS 10 vorgestellt. Das Tool hat zwar noch einige Schwächen, funktioniert aber bereits auf dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus sowie einigen weiteren iOS-Geräten. Doch es gibt ein Problem.

AppleStore

Apple soll 2017 auf die Nase fallen

2017 – das Jahr, in das auch das 10jährige Jubiläum des iPhones fällt, das Jahr soll für Apple nicht gut ausgehen. Davon ist Analyst Ananda Baruah von Brean Capital überzeugt. Die Umsätze sollen insgesamt sinken.

WhatsApp

Facebook soll bei WhatsApp-Übernahme getäuscht haben

Die EU-Kommission erhebt schwere Vorwürfe gegenüber Facebook. Das Unternehmen habe bei der geplanten Übernahme von WhatsApp falsche Angaben gemacht. Die Fusionsprüfung hätte sonst ein anderes Bild ergeben. Es geht um die Zusammenlegung von Facebook- und WhatsApp-Konten.