Über Andreas Donath

Lebt im Netz seit Anfang der 90er und schreibt über Witziges, Kurioses, Apple und Macs, Smartphones, Tablets, Architektur, Design, Wissenschaft und Technik und alles was Gadget heißt und ihm sonst noch vor die Tasten kommt.

(Bild: Philips)

Philips Hue mit Amazon Echo steuern

Philips Hue-Nutzer in Deutschland erhalten mit Amazon Echo neue Möglichkeiten, ihre Beleuchtung auf bloßen Zuruf zu steuern. Dem Sprachassistenten namens Alexa genügen einfache Sätze, um Hue-Lichter in der gesamten Wohnung, in bestimmten Räumen oder sogar einzelne Leuchten an- oder auszuschalten.

Intel verspricht für die achte Core-Generation einen Performanceschub von 15 Prozent (Bild: Intel).

Viel schneller: Intel baut 8. Generation der Core-Prozessoren

Intel hat Ende vergangener Woche auf seiner Investorenkonferenz die achte Generation seiner Core-Microarchitektur angekündigt. Ein Vertreter des Unternehmens bestätigte zudem gegenüber Ashraf Eassa, dass die neuen Chips, ebenso wie die fünfte (Broadwell), sechste (Skylake) und siebte Generation (Kaby Lake), im 14-Nanometer-Verfahren hergestellt wird.

(Bild: Zdnet.de)

Google hat Stress wegen Java in Android

Oracle setzt den Rechtsstreit mit Google um die Verwendung von Java-APIs in Android fort. Das Unternehmen hat am Freitag beim US Court of Appeals for the Federal Circuit Beschwerde gegen ein im Mai 2016 ergangenes Urteil eingelegt.

Donald Trump bei einer Rede auf der Conservative Political Action Conference (Bild: CC BY-SA 3.0, Gage Skidmore)

Das Silicon Valley gegen Donald Trump

Der Streit um die Einwanderungspolitik von Donald Trump spitzt sich zu. Nun haben knapp 100 High-Tech-Firmen einen Amicus-Brief unterzeichnet, der ihre kritische Haltung vor Gericht zeigen soll. Ob es ihnen viel nutzt oder ob es sich hier um Publicity handelt, wird sich noch zeigen.

(Bild: shutterstock)

Hacker stellt ein Fünftel des Darknets offline

Ein Hackerangriff, der sich gegen das Böse wendet: Die von Freedom Hosting II im Darknet veröffentlichten Websites sind nicht mehr da. Der Hacker hat ein fünftel des Darknets einfach so abgeschaltet. Das Darknet ist nur über das Anonymisierungsnetzwerk Tor zugänglich.