Über Andreas Donath

Lebt im Netz seit Anfang der 90er und schreibt über Witziges, Kurioses, Apple und Macs, Smartphones, Tablets, Architektur, Design, Wissenschaft und Technik und alles was Gadget heißt und ihm sonst noch vor die Tasten kommt.

(Bild: Microsoft)

Arrow: Microsoft will Android-Launcher entwickeln

Microsoft bietet nicht nur iOS-Software an sondern entwickelt auch für die Android-Plattform. Für Android soll ein Launcher von Microsoft namens Arrow entstehen, der besonders leicht zu bedienen ist und minimalistisch aussehen soll. Noch ist die Anwendung jedoch nicht fertig.

(Bild: Snapchat)

Snapchat schafft Durchbruch in Deutschland

Diese Aufnahme zerstört sich in wenigen Sekunden selbst – früher war das ein Hauptmotiv einer US-Fernsehserie, heute ist das zumindest bei Snapchat-Nutzern Realität. Und diese Funktion scheint anzukommen – der Dienst gewinnt immer mehr Nutzer.

(Bild: Google)

Apple nimmt Google Nest aus den Apple Stores

Google Nest – der intelligente Thermostat, der die Heizung passend zu den Gewohnheiten der Bewohner regelt, wurde bisher auch in Apple Store verkauft – auch weil es einfach keine Alternative gab. Doch nun werden die Geräte nicht mehr angeboten. Was war passiert?

(Bild: Fiat Chrysler)

Sorge nach Hack: Fiat Chrysler muss 1,4 Millionen Autos in die Werkstatt rufen

Das Infotainment-System Uconnect mach dem Autokonzern Fiat Chrysler große Sorgen, denn darüber gelang es Sicherheitsexperten, ein Fahrzug zu hacken. Der Rückruf sei freiwillig und eine reine Vorsichtsmaßnahme, betont das Unternehmen. Doch die erschreckende Botschaft bleibt: Ab jetzt sind auch Autos hackbar – und zwar nicht nur ihr Radio sondern wichtig Funktionen wie die Bremsen.

Smartphone am Esstisch: Fast 9 von 10 Deutschen finden es unhöflich, wenn ihr Gegenüber beim Essen immer wieder auf das Handy schaut. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/109984 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/E.ON Energie Deutschland GmbH/Stefan Morisse" (Bild: E.ON)

Große Mehrheit der Angestellten ist im Urlaub erreichbar

Wer kennt das nicht? Man bekommt E-Mails beruflicher Natur oder auf SMS beziehungsweise Anrufe – und beantwortet sie einfach. Das scheint ein Massenphänomen zu sein, wie nun der Branchenverband Bitkom ermittelt hat. Zwei Drittel der Angestellten in Deutschland nehmen im Urlaub dienstliche Anrufe entgegen.

(Bild: Panono)

Panono stellt 360 Grad-Wurfkamera vor

Mit der Panono Explorer Edition bringt das Berliner Start-up Panono eine hochauflösende Panorama-Wurfkamera auf den Markt. Die kugelförmige Kamera ist etwa so groß wie eine Grapefruit und verfügt über 36 kleine Kameras mit jeweils 3 Megapixeln. Online werden daraus riesige Panoramen mit 108 Megapixeln errechnet.

(Bild: Deezer)

Musikstreamingdienst Deezer wird IFTTT-kompatibel

Der Musikstreamingdienst Deezer ist nun mit dem Automatisierungsdienst IFTTT (If this, then that) kompatibel und kann zum Beispiel beim Abspielen eines Liedes dessen Titel twittern oder bloggen. Auch die Philips-Hue-Lampen lassen sich damit verbinden und die aktuelle Musik mit Freunden teilen.

(Bild: Deutsche Post)

Die Post baut Elektroautos

Die Deutsche Post bringt Briefe – und immer öfter auch mit dem Elektroauto. Diese Fahrzeuge stellt sie selbst her und hat schon seit April letzten Jahres 150 Zustellfahrzeuge gebaut. Dieses Jahr soll ein Vielfaches dieser Zahl folgen.

(Bild: Gizmodo.com)

Baut Apple doch ein Auto? Fiat-Chrysler-Manager geht zu Apple

Apple baut angeblich ein Auto – oder arbeitet man nur an der Verbesserung von Car Play? So richtig klar ist das nicht – und die erste Option wird durch einen interessanten Personalwechsel ein wenig wahrscheinlicher. Doug Betts, zuletzt bei Fiat Chrysler für die weltweite Qualitätssicherung verantwortlich, geht zu Apple.

(Bild: Ford)

Ford plant adaptive Scheinwerfer mit GPS-Kurvenerkennung

Ford hat die Entwicklung eines Frontscheinwerfers für Autos angekündigt, der selbstständig mitlenken kann, um auch Kurvenbereiche auszuleuchten. Das außenseitige Licht wird bei Gegenverkehr sogar gedimmt, um nicht zu blenden. Kurven werden entweder mit der Kamera oder per GPS erkannt.

(Bild: Uni Stuttgart)

Elektroauto kommt in 1,779 Sekunden von 0-100 km/h

Studenten der Uni Stuttgart haben einen Weltrekord geknackt und es geschafft, mit ihrem elektrischen Rennwagen in 1,779 Sekunden von 0-100 km/h zu beschleunigen. Damit haben sie ein Schweizer Team der ETH Zürich (1,785 Sekunden) übertrumpft, das bisher den Weltrekord innehielt.

(Bild: Medion/Aldi)

Aldi bringt 15,6-Zoll-Notebook mit Windows 10 für 500 Euro

Aldi hat neben Lebensmitteln auch immer wieder einmal Notebooks im Angebot. Diesmal handelt es sich um das Akoya E6416 von Medion, das ab dem 30. Juli 2015 für rund 500 Euro angeboten wird – und wie es der Zufall will, erscheint es einen Tag nach Windows 10. Und ratet einmal was schon vorinstalliert wurde.