Über Stephan Kemp

Stephan Kemp ist seit 2011 als freier Texter im IT- und Medienbereich tätig. Besonders interessiert er sich für digitale Kultur, freie Software und Medienrecht.

(Screenshot: Gizmodo)

Aus der Nähe betrachtet wirken selbst Alltagsgegenstände sonderbar fremd

Betrachtet man etwas von Nahem, beginnt man oft, die Dinge anders zu sehen. Deswegen ist es so faszinierend, gewöhnliche Alltagsgegenstände im Zoom zu betrachten, denn so zeigen sie eine ganz andere Seite. Von Nahem betrachtet ist die Welt wunderbar detailliert und manchmal auch etwas abstoßend. Der Fotograf Pyanek hat in seiner Serie Amazing Worlds Within Our World genau das getan: Er hat Alltagsgegenstände unter die Lupe genommen.

(Foto: adidas)

Endlich zurück: Von Raumanzügen inspirierte Sneaker

Auch wenn sie nie von echten Astronauten getragen wurden: Moon Boots waren in den 80-ern die Schuhe schlechthin. 30 Jahre später gibt es noch immer Designer wie Raf Simons, die noch immer von den komplexen Anzügen inspiriert werden, die die NASA entworfen hat, um ihre Astronauten sicher im Vakuum umherspazieren zu lassen.

(Grafik: Clinic Compare)

Visualisiert: So fett ist die Welt

Deutschland wird immer fetter, warnen Ärzte und Gesundheitspolitiker. Aber die Bundesrepublik steht nicht alleine da. Diese Karte, die auf Daten der CIA basiert, zeigt, wo die fettesten Menschen leben.

(Screenshot: Gizmodo)

Grund zum Neidischsein: Buggy im Batmobil-Design

Da möchte man doch wieder Baby sein: Ein paar verrückte Fans von „Batman“ haben einen Buggy gebaut – und er sieht genauso aus wie das Batmobil aus der „Dark Knight“-Trilogie von Christopher Nolan. Nur ganz so schnell ist er leider nicht. Vielleicht aber auch besser für das Baby.

(Screenshot: Gizmodo)

Das Problem mit dem Beamen bei Star Trek

Es gibt ja Themen, die unter Trekkies für Dauerdiskussionen sorgen. Etwa, ob ein Bird-of-Prey einen romulanischen Warbird besiegen kann. Oder wer besser ist: Kirk oder Picard. Jetzt stellt The Nerdist eine interessante Star Trek-Frage: Ist ein Mensch, der irgenwohin gebeamt wird, bei der Ankunft noch dieselbe Person?

(Foto: NASA)

So sieht Orion hüllenlos aus

Es ist erstaunlich, wie effektive die Hitzeschilde des Orion-Raumschiffes der NASA sind. Wenn man, wie auf diesem Bild zu sehen, alle Außenpanele entfernt, erkennt man kaum Schäden an der Haut des Raumschiffes, die auf Hitzeeinwirkung zurückzuführen sind.

(Foto: Icehotel / Paulina Holmgren)

Zum 25. Geburtstag bekommt Schwedens Eishotel ein eigenes Kino

Vor 25 Jahren haben einige verrückte Schweden erstmals ein Eishotel gebaut – seitdem wiederholen sie das kühle Unterfangen jedes Jahr im Herbst. Zum Jubiläum und zur Feier der immer wieder schmelzenden Hotels haben sie dieses Jahr eine ganz besondere Herberge gebaut, inklusive Eiskapelle und Eiskino. Und natürlich mit Bar, versteht sich.

(Foto: Gizmodo)

Leider nur für Kinder: Ein X-Wing als Schaukelpferd

Schaukelpferde sind heute lange nicht mehr so beliebt bei Kindern wie einst. Wer will schon Cowboy sein? Dank Star Wars träumen die Kids von heute eher von einer Karriere als intergalaktischer Kampfpilot. Eine Schaukel im X-Wing-Look macht da also viel mehr Sinn als der Klassiker.

(Foto: Lola Glamour)

Leider nur für Kinder: Möbel im LEGO-Stil

Hast du dir als Kind jemals vorgestellt, in einem Haus zu leben, in dem alle Möbel aus Lego sind? Dank Lola Glamour kannst du diesen Traum für deine eigenen Kinder jetzt Wirklichkeit werden lassen – mit einer Möbelserie für Kinder, die von den kleinen bunten Plastikklötzchen inspieriert wurde.