Pokémon GO

Catch and travel: Neuseeländer kündigt Job, um Pokémon GO zu spielen

Pokémon GO ist da und der Hype scheint keine Grenzen zu kennen. Wie bei allen Video- beziehungsweise Smartphone-Spielen zeigt sich schon kurz nach Release des Spiels, dass manch einer die Jagd nach seltenen Pokémons ernster nimmt als andere. Der Neuseeländer Tom Currie aus Auckland hat sogar seinen Job gekündigt, um ab sofort als Vollzeit-Pokémon-Jäger durch Neuseeland zu reisen.

(Bild: Benq)

Outdoor-Beamer GS1 von Benq

Benq bringt mit dem GS1 einen portablen Projektor mit LED-Technik auf den Markt, der mit einer Gummihülle vor schlechtem Wetter geschützt werden kann. Er ist vornehmlich für den Einsatz im Freien zum Beispiel beim Camping gedacht.

nerd-geek.mekka

Ein Geek im Nerd-Mekka Shenzhen [Video]

Shenzhen hat sich in den letzten Jahren zur wichtigsten IT-Metropole Chinas gemausert. Dabei lebten in der 20 Millionen-Metropole vor 35 Jahre nur wenige tausend Menschen. Kein Wunder war ich voller Vorfreude, als Huawei anrief und mich zur Besichtigung ihres Headquarters nach Shenzhen einlud.

(Bild: Amazon)

Amazon Prime Day – 10 attraktive Angebote im Preischeck

Im Rahmen des Amazon Prime Day bietet das Online-Versandhaus heute über 100.000 Artikel zu günstigeren Preisen an. Zu jedem Prime-Day-Angebot hält Amazon auf der Produkt-Detailseite die mögliche Ersparnis bereit. Um die Attraktivität eines Angebots abschätzen zu können, sollte man aber besser eine kurze Recherche über ein Preisvergleichsportal durchführen. Denn nicht selten fällt die Ersparnis gegenüber Angeboten anderer Onlinehändler nur gering aus. Wir haben einige Angebote einem Preischeck unterzogen.

(Screenshot: ZDNet.de)

Pokémon Go greift persönliche Daten ab

Die App Pokémon Go geht derzeit viral. Allerdings ist die junge Applikation noch fehlerbehaftet. Unter anderem wird bei der iOS-Version Zugriff auf alle im Google-Konto gespeicherten Daten gewährt, sofern man sich mit diesem Google-Konto anmeldet.

Berlin, die beste Stadt für IT-Start-ups und -Firmen (Bild: Expert Market)

B2B-Dienstleister kürt Berlin zur besten Stadt für IT-Start-ups

Ihr wollt ein Start-up im IT-Bereich gründen? Dann ab nach Berlin! Dort erwarten euch laut einer Analyse des US-amerikanischen B2B-Dienstleisters Expert Market die besten Bedingungen für Unternehmensgründung und -wachstum. Im internationalen Vergleich schaffte es die deutsche Hauptstadt auf Platz 1, gefolgt von Austin und Toronto. San Francisco als Heimatstadt des Silicon Valley landete auf Platz 4