dropbox_pro

Dropbox modernisiert sich

Dropbox hat neue Funktionen für Unternehmen eingeführt, mit denen der Cloudspeicherdienst die Zusammenarbeit erleichtern will. So bindet Smart Sync Clouddaten in den Datei-Explorer ein.

(Bild: Partnership on AI)

Macht Apple bei Partnership on AI mit?

Apple plant angeblich der Non-Profit-Organisation Partnership on AI beizutreten, die für künstliche Intelligenz werben und Vertrauen erarbeiten will. Google, Facebook, Microsoft, IBM und Amazon sind schon dabei. Apple blieb bisher außen vor.

(Bild: Shutterstock)

iCloud-Nacktfotos: Hacker muss in den Knast

Dieser Hack ging nach hinten los: Noch ein Täter im „Celebgate“-Skandal um die Nacktfotos von Prominenten muss ins Gefängnis. Ein 29-jähriger Mann muss 9 Monate hinter schwedische Gardinen. Außerdem muss er Schadenersatz und Therapiekosten für die Opfer zahlen.

DF-00230_00228_r_1400

Aus die Maus! Resident Evil: The Final Chapter

Könnt ihr es glauben? Resident Evil: The Final Chapter. The. Final. Chapter. Nach sechs Teilen soll Resident Evil nun wirklich enden. Hat Paul W. S. Anderson, Schöpfer der Reihe, keine Lust mehr? Vielleicht möchte er in der Arbeit nicht ständig von seiner Ehefrau Milla Jovovich umgeben sein? Doch wieso heißt es am Ende von The Final Chapter “es gibt noch viel zu tun”? Das sind die Fragen, die wir momentan nicht beantworten können, die Zukunft wird es zeigen.

Lunar XPRIZE (Bild: Google)

Lunar XPRIZE: 5 Teams werden Sonden zum Mond schießen

Googles Lunar XPRIZE ist ein Wettbewerb, der eine Mondmission mit 20 Millionen US-Dollar belohnen wird. Um diesen Preis einheimsen zu können, müssen jedoch einige Bedingungen erfüllt werden. Ursprünglich nahmen 16 Teams an Lunar XPRIZE teil. 5 sind noch im Rennen.

Das Asus Tinker Board ist mit einem ARM-RockChip ausgestattet. (Bild: Farnell)

Tinker Board: Asus bringt Raspberry Pi-Alternative

Asus hat mit dem Tinker Board eine Raspberry Pi-Alternative vorgestellt – oder zumindest durchsickern lassen, denn offiziell angekündigt wurde das Modul noch nicht. Es taucht lediglich bei Onlinehändlern auf. Die Plattform ist etwas leistungsfähiger als der Pi 3.

Prototype 33c3 (Bild: Adam Harvey)

Kleidungsmuster soll Gesichtserkennung erschweren

Bereits seit Jahren ist es möglich, Programme zu schreiben, die Gesichter in Bildern automatisch erkennen können. Mittlerweile sind die Algorithmen sogar so weit, dass sie dies sehr schnell und mit vergleichsweise wenig Rechenleistung schaffen.