Ohrwurm

Wissenschaft: Lösen von Anagrammen bestes Mittel gegen Ohrwürmer

Während Musiker oft nichts sehnlicher herbeisehnen, als sie zu produzieren, sind wir als bewusste oder unfreiwilliger Radiohörer oft mehrere Tage damit beschäftigt, sie wieder los zu werden. Nun wollen uns auch Wissenschaftler beim Kampf gegen Ohrwürmer helfen und haben das ihrer Meinung nach beste Mittel gefunden: Das Lösen von Anagrammen.

glasexplosion

Bologneser Träne: Beeindruckende Glasexplosion in Zeitlupe [Video]

Wer geschmolzenes Glas in kaltes Wasser schmeißt, der erhält eine sogenannte Bologneser Träne (im Englischen Prince Rupert’s Drop, benannt nach dem deutschen Prinzen Ruprecht von der Pfalz, der sich der Legende nach damit gerne eine Scherz erlaubte). Eine solche Perle ist sehr Stabil, zumindest am dicken Kopf …

gateskondom

Bill Gates-Stiftung: 100.000 US-Dollar für ein neues Kondom

Die Bill & Melinda Gates-Stiftung schreibt eine Prämie von 100.000 US-Dollar aus für die Entwicklung eines neuen Kondoms. Im Zuge des „Grand Challenges in Global Health“-Programms will die Stiftung so der Verbreitung von sexuell übertragbaren Krankheiten entgegenwirken, vor allem in den Entwicklungsländern Afrikas und Asiens.

0

9 unglaubliche Anwendungen für Graphen

Graphen ist ein Wundermaterial – es ist nur eine Atomlage dickes Kohlenstoffmaterial , das stärkste Material der Welt, unglaublich flexibel und leitfähiger als Kupfer. Es wurde vor erst 10 Jahren entdeckt und bietet eine Reihe von geradezu unglaublichen Anwendungen.

HPhologram

Werden unsere Smartphones irgendwann Hologramme zeigen?

Forscher der Hewlett-Packard Laboratorien in Palo Alto haben ein System entwickelt, mit dem sich dreidimensionale Bilder über dünne Glasoberflächen projizieren lassen. Damit ließen sich in Zukunft Smartphones bestücken, falls die Nutzer mit Einbußen in der Bildqualität leben können.

titansupercomputer

Supercomputer wird durch Gold ausgebremst

Der Titan-Supercomputer im Oak Ridge National Laboratory ist offiziell der schnellste Rechner der Welt. Leider kann er aber nicht auf voller Leistung gefahren werden. Ausgerechnet zuviel Gold auf den Motherboards verhindert das.

wbmountsharp

Mars: Wie Mount Sharp auf der Erde aussehen würde

Auch wenn es auf dem roten Planeten vielleicht einmal Leben gegeben hat, unterscheidet er sich doch grundlegend von unserer Erde. Dank einem riesigen Panoramafoto von Curiosity können wir aber nun einen Eindruck erhalten, wie Mount Sharp auf unserem Heimatplaneten aussehen würde.

zellen

Zellforschung: Dankt die HeLa-Zelle nach mehr als 60 Jahren Forschung ab?

Seit 1951 arbeitet die internationale Zellforschung mit den menschlichen HeLa-Zellen, benannt nach der US-Amerikanerin, der sie entnommen wurden: Henrietta Lacks. Es handelt sich dabei um Zellen eines Gebärmutterhalskrebses, aus deren Erforschung auch ein Impfstoff gegen Polio entstand. Neue Erkenntnisse deutscher Wissenschaftler werfen nun allerdings die Frage auf, ob die Zellen weiterhin in der Forschung benutzt werden sollten.

atomkraftwerk

Neuartiger Reaktortyp verspricht Lösung des Atommüll-Problems

Klar, in Deutschland ist der Atomausstieg Gott sei Dank beschlossene Sache. Auch Japan hatte mittlerweile ein Einsehen und nimmt Godzilla die Freiluft-Buffets weg. Dennoch bleibt ein recht großes Problem: Was machen wir mit dem strahlenden Atommüll? Die US-Firma Transatomic Power, ein Spin-Off des MIT gegründet von Wissenschaftlern der Nuklearabteilung, hat einen neuartigen Flüssigsalz-Reaktor entwickelt, der das Problem der Endlagerung von radioaktivem Müll weitgehend lösen soll.

plusminus

Seit wann gibt es die Zeichen + und -?

Manche Dinge gehören schon so sehr zu unserem Alltag, dass wir uns kaum vorstellen können, wie es ohne sie wohl war. So auch mit den Plus- und Minuszeichen. Wann wurden diese erfunden? Dem Astrophysiker Mario Livio zufolge gibt es das Pluszeichen noch gar nicht so lange.

HIV_on_macrophage

HIV-Bekämpfung durch Nanopartikel und Bienengift?

Forscher der Washington University School in St. Louis haben eine Möglichkeit gefunden, die Zellen des HIV-Virus zu zerstören, ohne dabei umliegende Zellen zu beschädigen. Die kürzlich veröffentlichte Methode nutzt Nanopartikel, die das in Bienengift enthaltene Toxin Melittin transportieren.