(Foto: NetMediaEurope)

MWC 2015: Das superdünne Wiko Highway Pure angefasst

Wie dünn kann ein Smartphone sein? Sehr dünn, wie das Wiko Highway Pure auf dem MWC 2015 in Barcelona mit seiner Dicke von gerade einmal 5,1 Millimetern beweist. Und dabei ist es noch nicht einmal Rekordhalter. Trotz unspektakulärer Specs hat das Highway Pure unser Interesse geweckt.

(Foto: NetMediaEurope)

LG Spirit: Weniger Ausstattung, dafür LTE – MWC 2015

In seiner neuen Einsteigerklasse ist das LG Spirit die beste Option, wenn die eigenen Bedürfnisse nach einem großen Display und LTE-Verbindung verlangen. Wie das LG Magna kommt der 4,7-Zöller in einer Curved-Optik daher und bietet bietet einige Features, die es bisher nur in höheren Preisklassen von LG zu haben gab. Unser erster Eindruck vom MWC 2015.

ZTE Blade S6 Plus MWC 2015

Das ZTE Blade S6 Plus mit LTE im Hands On auf dem MWC

Mitten unter all den Smartphones, die auf dem MWC 2015 vorgestellt wurden, fanden wir das Blade S6 Plus von ZTE, ein Telefon, das sich eindeutig von Apples aktueller Formsprache hat inspirieren lassen. Wir haben uns den China-Handy im Plastikmantel einmal etwas genauer angesehen.

(Screenshot: NetMediaEurope)

MWC 2015: Das aufgerüstete HTC One (M9) im Hands On

Eigentlich war längst klar, was HTC am 1. März auf seiner Vorveranstaltung in Barcelona präsentierte. Ein Leak des deutschen Händlers Cyberport hatte die technischen Details, Preise sowie Verfügbarkeit schon längst veröffentlicht. Dass die Spannung nicht mehr stieg, lag aber auch daran, dass es beim One (M9) nur relativ kleine Veränderungen gegenüber dem Vorgänger One (M8) gibt. War das M8 etwa schon beinahe perfekt?

(Bild: NetMediaEurope)

Lenovo Vibe Shot: Das Foto-Smartphone im Hands On auf dem MWC

Wenn man sich die Rückseite des Lenovo Vibe Shot ansieht, ist der dezente Hinweis im Namen des Geräts gar nicht mehr notwendig, um zu erkennen, dass das Smartphone den Fokus auf Fotografie legt. Neben einem optischen Bildstabilisator soll auch ein Infrarot-Autofokus zufriedenstellende Aufnahmen garantieren.

(Screenshot: Google)

Play Store: Google erlaubt Suchanzeigen

Wer im Google Play Store künftig nach etwas Passendem sucht, könnte auf bezahlte Suchanzeigen stoßen. In einem Test sollen Entwickler die Möglichkeit bekommen, die Auffindbarkeit ihrer Apps zu erhöhen und damit natürlich zu werben. In den nächsten Monaten möchte Google das Programm nach und nach ausweiten.

(Foto: SanDisk)

SanDisk quetscht 200GB in eine winzige microSD-Karte

Wenn du den Fingernagel von deinem Zeigefinger betrachtest, siehst du, wie klein heutzutage Speicherkarten sind, die satte 200GB Datenvolumen fassen. Denn soviel Speicherplatz bietet die neue microSD-Karte von SanDisk. Vorbei sind die Zeiten, als USB-Sticks mit 1GB noch Staunen hervorriefen!