LG G6 (Bild: @OnLeaks & @GearIndia)

Renderbilder des LG G6 aufgetaucht

Zwei Twitter-Nutzer haben sich alle Gerüchte zum LG G6 herausgesucht und sich einmal genauer angesehen. Anschließend haben @OnLeaks und @GearIndia sich die glaubwürdigsten Informationen herausgesucht und daraus Renderbilder des kommenden Flaggschiffs von LG erstellt.

M2017 (Bild: Gionee via SlashGear)

Luxus-Smartphone mit Riesen-Akku kommt in wenigen Tagen

Eine Beschwerde über Smartphones, die vom jeweiligen Hersteller beinahe völlig unabhängig ist, ist, dass die Akkulaufzeit zu kurz ist. Auch heute noch kann es vorkommen, dass ein Akku nicht einen ganzen Tag durchhält, wenn man das Gerät etwas mehr nutzt. Von Spielen wie Pokémon GO gar nicht zu sprechen, hierbei ist die Batterie oft schon nach wenigen Stunden leer.

CyanogenMod (Bild: Cyanogen)

Aus für CyanogenMod?

Cyanogen stellt alle Dienste zum Jahresende 2016 ab. Das bezieht sich auch auf die Server, die Builds der Android-Custom-Rom CyanogenMod bereitstellen. Heißt das, dass CyanogenMod am Ende ist?

ios10

Yalu: Das ist der erste Jailbreak für iOS 10

Entwickler Luca Todesco hat einen ersten Jailbreak-Tool für iOS 10 vorgestellt. Das Tool hat zwar noch einige Schwächen, funktioniert aber bereits auf dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus sowie einigen weiteren iOS-Geräten. Doch es gibt ein Problem.

AppleStore

Apple soll 2017 auf die Nase fallen

2017 – das Jahr, in das auch das 10jährige Jubiläum des iPhones fällt, das Jahr soll für Apple nicht gut ausgehen. Davon ist Analyst Ananda Baruah von Brean Capital überzeugt. Die Umsätze sollen insgesamt sinken.

gigaset-gs160-yt-1080x608

Gigaset GS160 im Hands-On (Video)

Das Gigaset GS160 bekommt man schon für 149 Euro. Was kann man von einem Einstiegsgerät erwarten? Klar, die Standardfunktionen eines Smartphones müssen erfüllt werden. Telefonie, Internetnutzung und ein wenig Spielen müssen sein. Im Video schaut sich Matthias das GS160 einmal ganz genau an und probiert die wichtigsten Funktionen aus.

WhatsApp

Facebook soll bei WhatsApp-Übernahme getäuscht haben

Die EU-Kommission erhebt schwere Vorwürfe gegenüber Facebook. Das Unternehmen habe bei der geplanten Übernahme von WhatsApp falsche Angaben gemacht. Die Fusionsprüfung hätte sonst ein anderes Bild ergeben. Es geht um die Zusammenlegung von Facebook- und WhatsApp-Konten.