iPhone-4-Hülle für Häftlinge und Holzfäller

[nggallery id=311]

Tags :
      1. Ist ja o.k. wenn hier ständig über die Empfangsprobleme des iPhone genölt wird. Aber das Design? Hässlich??? HTC ist dann vermutlich auch hässlich? Braun und die alten Grundigsachen auch. Und das Gros der Hartplastikandroiden ist dann vermutlich wegweisendes Industriedesign?
        Und: ja! Über Geschmack lässt sich sehr wohl streiten!

        1. Also ich muss Blubbing da durchaus mal recht geben. Das Design der Apple-Produkte ist wenig aufregend – sollen sie auch nicht sein, da sie den Massenmarkt ansprechen sollen – was sie ja auch tun. – Die sollen schlicht und ergreifend gefällig sein.

          Der Witz ist nur, dass Apple den Kunden erzählt, sie würden einen Ferrari kaufen – ihnen stattdessen aber einen Golf verkauft und die Kunden das schlichtweg nicht merken.

          Daher kommt dann auch die Diskrepanz des Bildes, das die Apple-Telefon-Kunden von ihrem Telefon haben, zu dem, das der Rest der Welt von den Apple-Kunden und ihrem Telefon hat.

  1. @Paulus

    Was glaubst du ist das Ziel eines Unternehmens?

    Antwort:

    – Moeglichst viele seiner Produkte zu verkaufen.
    – den erwirtschafteten Gewinn maximieren
    – Kundenzufriedenheit

    Also was ist das Problem? Wenn das Unternehmen und seine Kunden zufrieden sind.

    Ein Porsche Kunde ist fuer dich sicher auch ein Vollidiot, weil er fuer den halben Preis haette ein
    asiatisches Auto haben koennen das von 0 auf 100 schneller beschleunigt, oder?

  2. @Jens

    Ich finde es wunderbar wie sehr du dich den Appleprodukten anbiederst. Am besten du fragst nach einem Termin bei Jobs nach und bückst dich einfach mal so tief du nur kannst. Thomas kann gleich mitmachen. Obwohl ich ihn eigentlich, wenn’s zum Vergleich kommt, vorne sehe.

    Oder habe ich das jetzt falsch verstanden das du Apple-Produkte mit Porsche vergleichst?

    Unternehmensziele wie Gewinnmaximierung und möglichst-viele-Produkte-zu-verkaufen sind wesentlich weiter hinten angesiedelt wie du vielleicht denken magst/kannst. Eigentlich sollte die Nachhaltigkeit sowohl der Produkte als auch der U’mens an vorderster Stelle stehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising